Home » Apple » Apple patentiert synthetische Social Distance Gruppenselfies

Apple patentiert synthetische Social Distance Gruppenselfies

Der kalifornische Technologiekonzern hat sich laut “The Verge” ein neues Patent gesichert, mit dem synthetische Gruppenselfies gemacht werden können und ist vor dem Hintergrund der sozialen Distanzierung eine interessante Technologie.

Wenn die Software erfolgreich entwickelt werden sollte, würde dies es den Anwendern die Möglichkeit eröffnen Gruppenselfies aufzunehmen ohne körperlich bei jemanden anwesend sein zu müssen.

Wie funktionieren synthetische Gruppenselfies?

Basierend auf der Patentanmeldung kann der Benutzer andere für eine Teilnahme an einem Gruppenselfie einladen und die Teilnehmer entsprechenden in den Rahmen eingeordnet. Im Patent erscheint auch ein Fenster, welches auf den Displays der eingeladenen Benutzer eingeblendet wird und sie dazu auffordert, an dem Gruppenselfie-Foto teilzunehmen.

Nachdem die gewünschten Nutzer die Einladung akzeptiert haben und ihre Position im Rahmen eingenommen haben, werden die Gruppenselfie-Optionen “Standfotos, gespeicherte Videobilder oder Livestreaming-Bilder” verfügbar sein. Der Anwender hätte dann verschiedene Optionen für künstliche Selfies zur Auswahl.

Im Jahr 2018 wurde das beschriebene Patent laut dem Bericht von “The Verge” bereits angemeldet und erst vor kurzem genehmigt. Apple verfügt über zahlreiche Patente, doch nur wenige davon sind in entsprechenden Produkten realisiert worden.

 

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy