Home » Mac » WWDC 2020: Zusammenfassung MacOS BigSur und watchOS 7

WWDC 2020: Zusammenfassung MacOS BigSur und watchOS 7

Im Rahmen der gestrigen Keynote auf seiner Entwicklerkonferenz WWDC 2020 stellte Apple die neuen Betriebssysteme MacOS BigSur und wachOS 7 vor. Die Anwender profitieren von neuen Funktionen und einem schlankeren Design.

MacOS BigSur

Die Benutzeroberfläche in MacOS BigSur wurde enorm verändert, da sie jetzt Schieberegler, Widgets und Benachrichtigungen beinhaltet. Das Layout der Widgets, Benachrichtigungen und Icons erhielt eine Anpassung. Die Bedienelemente erinneren in ihrem Design stark an iPadOS und daher werden es Anwender schwer haben zwischen den zwei Betriebssystemen unterscheiden zu können, was auch Apples Ziel ist. Alle Betriebssysteme des Unternehmens sollen einheitlich aussehen.

In der Nachrichten-App steht einem jetzt eine Suchfunktion zur Verfügung, anpassbare Memojis und Effekte lassen sich nun verwenden. Programmierer erhalten die Möglichkeit die In-App-Käufe und Abonnements mit Family-Sharing zu versehen. Apple Maps ist um eine Fahrrad-Navigation erweitert worden und es lassen sich Ziele als Favoriten definieren.

Per Mac Catalyst portierte Apple die iPad-App für Nachrichten und Kartennavigation in MacOS BigSur. Der Browser Safari sei Apple zufolge 50 Prozent schneller als der Konkurrent Google Chrome und der Trackingschutz wurde verstärkt. Im Mac App Store können neue Erweiterungen geteilt und sogar zeitlich befristet nur für bestimmte Internetpräsenzen freigeschaltet werden. Der Sprachübersetzer ist in Safari jetzt ebenfalls enthalten.

watchOS 7

Seiner Smartwatch Apple Watch spendierte der Konzern nun watchOS 7, mit der sie nun den Schlaf und Händewaschen überwachen kann. Die Schlaftrackerfunktion wurde schon lange erwartet. Der Anwender kan über die Health App nachschauen, wie Schlaf war. Von der Uhr werden der Puls und kleinste Bewegungen während des Schlafs registriert.

Auf dem Display der Apple Watch sehen Anwender jetzt, wann die 20 Sekunden beim Händewaschen vorbei sind. Die Einstellungen der Zifferblätter lassen sich mit Freunden, Bekannten und anderen Nutzern teilen. Leider wird Drittanbietern nach wie vor nicht die Möglichkeit geboten eigene Designs anzubieten.

Neu ist die Erfassung von Tanzbewegungen mit denen etwa Zumba, Hip Hop und andere Tanzstile als Workouts erkannt werden. Die Sensoren erkennen ob der gesamte Körper, einzig die Arme oder Beine bewegt werden. Welcher Kalorienverbrauch einzelne Tanzbewegungen hatten, kann der Nutzer in der Health App einsehen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy