Home » iPhone & iPod » Analysten erwarten enormen Apple iPhone 13 Absatz

Analysten erwarten enormen Apple iPhone 13 Absatz

Das Bankhaus JPMorgan rechnet beim Apple iPhone 13 mit einem enormen Absatz, der die Erwartungen der Investoren übertreffen wird.

Die Analysten rechnen in der zweiten Jahreshälfte mit einer Verbesserung der Performance des Konzerns im Vergleich zum S&P 500 Aktienindex, der die 500 größten börsennotierten US-Unternehmen umfasst.

Was erwarten die Analysten?

Wie die JPMorgan Analysten laut BusinessInsider schreiben, werde sich der Absatz im Geschäftsjahr 2022 auf 226 Millionen Apple iPhones belaufen. Nach Einschätzung anderer Investoren werden im genannten Zeitraum 150 bis 210 Millionen Smartphones aus dem Hause Apple verkauft.

Das Kursziel der Apple-Aktie setzte das US-Bankhaus auf 165 bis 170 US-Dollar für das Jahr 2021 herauf. Laut ihren Berechnungen wird Apple normalerweise die Erwartungen übertreffen, wenn ein hohes Verkaufsvolumen erwartet wird.

Apple iPhone 13

Die Einführung des Apple iPhone 13 wird bisherigen Spekulationen zufolge im Oktober oder November in der Vorweihnachtszeit erfolgen. Gegenüber dem iPhone 12 werden beim neuen Modell bis auf das Display mit einer höheren Bildwiederholfrequenz bei den Pro-Modellen und einer kleineren Notch keine Änderungen erwartet.

Als Prozessor wird mit einer A15 CPU gerechnet, es sollen bessere Kameras verbaut sein und die maximale Speicherkapazität bei 512 GB liegen. Zum Verkaufspreis sind derzeit noch keine Informationen bekannt. Der Name des Modells soll tatsächlich iPhone 13 heißen und nicht iPhone 12S obwohl viele Menschen die Zahl 13 als Unglückszahl ansehen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy