Home » iPhone & iPod » Apple iPhone 13 Index offenbart wie lange jemand für einen Kauf arbeiten muss

Apple iPhone 13 Index offenbart wie lange jemand für einen Kauf arbeiten muss

Nach einer Analyse der Website Moneysupermarket müssen Menschen in zahlreichen Ländern unterschiedlich lang arbeiten, um sich ein Apple iPhone 13, iPhone 13 mini, iPhone 13 Pro und Pro Max leisten zu können.

Die längste Zeit müssen Menschen auf den Philippinen mit durchschnittlich 775 Stunden arbeiten und die Schweizer hingegen weniger als sieben Tage.

Was sagt der Apple iPhone 13 Index?

Laut der Recherche von Moneysupermarket wurde die Apple-Website mit dem Ziel analysiert, um die Kosten für ein Apple iPhone 13 mit 128 GB Speicher in verschiedenen Ländern herauszufinden. Basierend auf dem durchschnittlichen Jahresgehalt wurde die Anzahl der Stunden berechnet, die benötigt werden, um die entsprechende Summe für den Kauf eines iPhone 13 zu haben.

In den Ländern Philippinen, Brasilien und Türkei müssen die Menschen zwischen 775 und 639 Stunden arbeiten ehe sie sich ein Apple iPhone 13 leisten können. Auf den Philippinen kostet das neueste iPhone 1.025 US-Dollar und sind 149 US-Dollar mehr als in den USA. Den höchsten Preis müssen Verbraucher in Brasilien mit 1.449 US-Dollar zahlen und bedeutet einen Aufschlag von 65,2 Prozent gegenüber den US-Preisen. Hier müssen die Menschen 690,5 Stunden oder rund 86 Tage arbeiten, bis sie ausreichend Geld für das iPhone 13 verdient haben.

Das günstigste iPhone 13 findet sich in Hongkong mit 874 US-Dollar und hier dauert es 7,7 Arbeitstage bis sie die Summe für den Kauf erwirtschaftet haben.

4.1/5 - (15 votes)
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy