Home » OS X » OS X Yosemite: USB-Stick erstellen

OS X Yosemite: USB-Stick erstellen

Apple hat gestern die finale Ausgabe von OS X Yosemite für alle gratis im Mac App Store veröffentlicht. Ein offizielles Installationsmedium gibt es erwartungsgemäß nicht, aber das kann man sich selbst anfertigen. Wir zeigen euch wie.

Was ihr benötigt, ist ein USB-Stick, der mindestens 8 GB Speicher bereitstellt und idealerweise keine wichtigen Daten speichert, denn im Verlauf der Anleitung wird der Stick mehrfach gelöscht. Außerdem benötigt ihr das Komplettpaket des Yosemite-Installers aus dem Mac App Store. Wer OS X Yosemite bereits installiert hat, kann auf „Laden“ klicken und die Warnung, dass OS X 10.10 schon installiert ist, mit „Weiter“ wegklicken.

Im zweiten Schritt muss der USB-Stick formatiert werden. Hierfür bietet es sich an, mithilfe der Spotlight-Suche das Festplattendienstprogramm zu starten. Darin sollte der USB-Stick auftauchen. Er wird angeklickt – und zwar das Gerät und nicht die Partition, die ggf. schon vorhanden ist. Partitionen werden eingerückt unter dem Gerät angezeigt, wir klicken also auf das Gerät. (Bitte darauf achten, dass ihr auch wirklich den USB-Stick nutzt und nicht versehentlich eine Festplatte)

Im Reiter „Partition“ müsst ihr bei Partitionslayout aus „Aktuell“ „1 Partition“ machen. Das Format ist ok, aber den Namen ändern wir. Er spielt im Grunde genommen keine Rolle, muss später aber eingegeben werden. „apfelnews“ ist doch ein schöner Name für den Zweck, oder? Schließlich klickt ihr auf „Anwenden“ und bestätigt die Warnung mit Klick auf „Partition“. Das Festplattendienstprogramm hat nun seinen Zweck erfüllt und kann beendet werden.

Weiter geht es im Terminal, das auch via Spotlight-Suche zu finden ist. Hier muss ein leicht unhandlicher Befehl eingegeben werden (wichtig sind die Backslashes! Außerdem muss der folgende Code als EINE ZEILE eingegeben werden):
sudo /Applications/Install\ OS\ X\ Yosemite.app/Contents/Resources/createinstallmedia --volume /Volumes/apfelnews --applicationpath /Applications/Install\ OS\ X\ Yosemite.app --nointeraction

Das Ganze wird mit Enter bestätigt, das Terminal fragt nach dem Passwort für den aktuell angemeldeten Benutzer. Dann dauert es eine Weile, bis das Tool Vollzug meldet. Ist alles abgeschlossen, habt ihr einen USB-Stick, der neben den Installationsdateien auch die Recovery-Partition beinhaltet. Diese kann nützlich sein, wenn es etwas zu reparieren gibt und die Mac-eigene Recovery-Partition aus welchen Gründen auch immer nicht funktioniert. Vor allem aber könnt ihr OS X Yosemite installieren, ohne die 5,16 GB noch einmal herunterladen zu müssen.

OS X Yosemite: USB-Stick erstellen
3.56 (71.11%) 9 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. Hat geklappt, danke! :-)