Home » Sonstiges » Wochenrückblick: Überarbeitete MacBook Pro und die Ankündigung des iPad-Event

Wochenrückblick: Überarbeitete MacBook Pro und die Ankündigung des iPad-Event

Lange herrschte Funkstille in Cupertino. Während die Konkurrenz zu Jahresbeginn auf der CES und Anfang Februar auf dem Mobile World Congress (MWC) ihre neuen Produkte der Öffentlichkeit präsentierte, konnte man sich als Apple begeisterter User nur mit Gerüchten rumschlagen.

Manch einem unserer Leser wurde dies Zuviel und machte sich seinem Unmut Luft. Verständlich, denn die Gerüchteküche überschlug sich förmlich mit neuen, zum Teil abstrusen Meldungen. Umso mehr sorgten diese Spekulationen für den weiteren Hype rund um das iPad 2 und auch für die neuen MacBook Pro. Man könnte wirklich vermuten, dass die Streuung von Gerüchten zur Marketingstrategie des Unternehmens mit dem Apfel-Logo gehört. Denn eines ist gewiss: die Marke Apple bleibt dadurch in aller Munde.

Pünktlich zum 56.ten Geburtstag des Apple Chefs Steve Jobs brachte der Computerhersteller aus Cupertino neue, überarbeitete MacBook Pro in seinen Online-Store. In den neuen MacBooks kommen ab sofort die neuesten Intel Prozessoren zum Einsatz. Ebenso sorgte die neue Schnittstelle Thunderbolt für einiges Aufsehen. Apple nimmt hierbei mal wieder eine Vorreiterrolle bei der Verwendung der neuesten Technologie ein.

Nachdem diese Thematik nun abgegrast wurde, darf sich die Apple-Gemeinde auf das neue iPad freuen, welches nächsten Mittwoch präsentiert werden soll. Aber nicht nur das Apple Tablet der zweiten Generation steht auf dem “Keynote-Plan”. Marktbeobachter erwarten Neuigkeiten rund um Apples Cloud-Strategie. Schon seit langer Zeit spekulieren die Medien auf eine Art “iTunes in der Cloud“. Das bisherige Modell, Medien von iTunes auf den Computer zu laden und dann die einzelnen iDevice wie iPhone, iPod oder iPad per USB Kabel zu synchronisieren scheint mittlerweile doch sehr altbacken zu sein.

In das gleiche Horn stößt auch das MobileMe Gerücht. Einzel- und Familienlizenzen zum käuflichen Erwerb der Box scheinen derzeit verschwunden. Kostenlos heißt das aktuelle Zauberwort für den Apple-Service, der in der Gerüchtewelt diesbezüglich herumgeistert. Ob sich das bewahrheitet wird sich eventuell nächsten Mittwoch zeigen.

Wie immer hat es Apple jedenfalls mal wieder geschafft, Spannung für das Event nächste Woche zu erzeugen. Bleibt nur zu hoffen, dass die hohen Erwartungen an die Präsentation nicht zu sehr enttäuscht werden. Apfelnews wird natürlich darüber berichten und euch auf dem Laufenden halten.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy