Home » iPhone & iPod » iPhone OS 3.0: Weitere Hinweise auf Sprachsteuerung

iPhone OS 3.0: Weitere Hinweise auf Sprachsteuerung

iphone-3gNur wenige Tage ist es her, als wir über weitere Features in der aktuellen iPhone OS 3.0 Beta 3 berichteten. Nun möchte Ars Technica von einer vertrauenswürdigen Quelle erfahren haben, dass sich aktuell auch erste Hinweise auf eine Voice-Control-Funktion (Sprachsteuerung) im iPhone OS 3.0 finden lassen. Unter dem Codenamen „Jibbler“ könnte die Applikation so einerseits eine Spracherkennung bieten und andererseits eine synthetische Sprachausgabe für entsprechende Informationen bieten.

Apple brachte mit der Veröffentlichung des iPod shuffle 3. Generation erstmals eine Voice-Control-Funktionalität in das eigene Produktsortiment. Der iPod shuffle 3. Gen verfügt über kein Display, weswegen der Nutzer über eine synthetische, vom Computer generierte Sprachausgabe über Interpret, Titel und Weiteres informiert wird.

„VSSpeechSynthesizer, VSRecognitionSession, SBVoiceControlDisableHandlerActions, SBSensitiveJibblerEnabled und SBVoiceControlSoundCompletion“

Obige Hinweise erhielt man zusätzlich und interpretiert an dieser Stelle die Abkürzung „SB“ als „Springboard“ und „VS“ als „Voice Services“. Zusammengefasst könnte diese Sprachfunktionalität primär in der iPhone-Suche zum Einsatz kommen. Währenddessen sollen die „Voice Services“ für Entwickler in einer kommenden iPhone-SDK-Version zur Verfügung stehen um die Funktionalität auch in die eigenen Applikationen zu übertragen.

Ob es sich lediglich um eine Spekulation handelt oder um eine Tatsache, muss sich wohl erst noch zeigen. Dennoch liegt nahe, nachdem bereits letzte Woche ein entsprechender Unterpunkt in den iPhone-Einstellungen auftauchte, dass auf dem iPhone eine sehr umfangreiche Sprachsteuerung integriert werden wird.

iPhone OS 3.0: Weitere Hinweise auf Sprachsteuerung
4.13 (82.67%) 15 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.