Home » iOS » Motorola amüsiert sich über Apples Karten-App

Motorola amüsiert sich über Apples Karten-App

Über die weitreichende Kritik zu Apples neuer Karten-Lösung in iOS 6, die Google Maps ablöste, berichteten wir bereits. Nun nimmt sich die Konkurrenz den negativen Rückmeldungen der Verbraucher und Presse an und macht sich über Apple lustig, indem  eine entsprechende Werbung veröffentlicht wurde. Im konkreten Fall dreht es sich Motorola Mobility – ein Unternehmen, das zum Internetkonzern Google zählt.


In einer nun veröffentlichten Werbung zum Motorola Droid Razr M amüsiert sich der Smartphone-Hersteller Motorola Mobility ein wenig über die neue Maps Applikation von Apple. Nach dem südkoreanischen IT-Konzern Samsung, der bereits ähnlich gegen Apples neues iPhone 5 in einer Marketing-Kampagne vorging, ist dies nun bereits ein zweiter Fall, in dem scharf gegen die Kalifornier geschossen wird.

Doch warum hat Motorola überhaupt einen Grund, das iPhone 5 in einer Werbung zu verspotten? Es dreht sich dabei um die in iOS 6 verfügbare Karten App, die Apple in Zusammenarbeit mit dem niederländischen Navigationsspezialisten TomTom erstellte. Neben eklatanten Fehlern in der Ortsbestimmung gibt es zahlreiche weitere Kritikpunkte innerhalb der App, sodass diese neue Karten-Applikation wohl nicht allzu viele Freunde finden wird. Schon gar nicht die Konkurrenz, die nun mit einer entsprechenden Werbung die bestehende Kritik zur neuen App aufgreift.

The real world that's fit for your hand

„Die echte Welt, die in deine Hand passt“, heißt es im Werbeslogan der neuen Kampagne von Motorola Mobility. Auf dem Motorola Droid Razr M, das neben dem iPhone 5 gezeigt wird, ist Google Maps installiert, was zum aktuellen Zeitpunkt in puncto kostenloser mobiler Ortsbestimmung die beste Lösung ist. (via)

Was meint Ihr zu dieser neuen Werbekampagne? Geht Motorola Mobility zu weit oder ist diese amüsante Werbung gerechtfertigt? Schreibt uns doch einen Kommentar.

Motorola amüsiert sich über Apples Karten-App
4.06 (81.25%) 16 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


13 Kommentare

  1. Wer den Schaden hat braucht für den Spott nicht zu sorgen.

  2. Motorola braucht gar nichts sagen. Die sollen mal ne eigene Karten App ohne google schaffen. Achja ohne Google wär Motorola ja gar nicht da… Apple schafft es die Welt zu begeistern während es Motorola schafft Pleite zu gehen und Apple auszulachen… Irgendwie komisch :D

  3. Wer oder was ist Motorola? Die sollen erstmal ein konkurrenzfähiges Produkt auf den markt bringen.

  4. Apple ist selbst schuld, hätten niemals diese Kartenapp veröffentlichen dürfen. Vergleichende Werbung ist erlaubt, von daher „Super Moto“.

    Das IOS soll doch wochenlang getestet worden sein, fragt sich nur von wem !

    Vielleicht wurde es von Siri getestet.

  5. Tja nur leider ist Motorola Google. Google hat Motorola aufgekauft also ist Google maps auch von Motorola so gesehen.

  6. Warum musste Apple auch umsteigen? Die Karten-App war klasse bis jetzt.

  7. Wie ich Apple kenne bessern sie die Fehler schon noch aus, man kann nicht erwarten dass Apple ein fixfertig perfektes programm raushaut, welches ein ganz neues Gebiet für sie darstellt… außerdem hätte Apple Motorola kaufen sollen, dann würde selbst google nich mehr lachen

  8. der witz ist ja in der werbung ist anstatt das satelitenbild das standart bild motorola fail

  9. Wo ist denn der witz dabei???
    Die können einfach nicht mit dem iphone umgehen, man muss einfach unten rechts klicken schon hat man die auswahl zwischen satelit, hybrid oder sogar 3D ansicht…
    Aber leider hat man als endverbraucher nix zu melden, man kann sich nur über solche idioten aufregen, leute die nicht einmal P.C. Buchstabieren können arbeiten irgendwo an rechnern und leute die das besser könnten sind irgendwo falsch eingesetzt…

    SCHEISS WELT, gittseidank geht sie bald unter!!!!

  10. Und bitte das gleiche Navi mit 3D und Sprachazsgabe für alle IPhone !!!

  11. Am WE fiel mein Navigon unter IOS 6 aus, mit dem Hinweis den Kundenservice zu Kontakten. Für alle mit gleichem Problem: löschen auf den IPhone und mit Synchronisation wieder aufspielen behebt das Problem. – Aber so war ich gezwungen an fremdem Ort die Karten-App zu nutzen. Und??? Um von A nach B zu gelangen reicht die völlig aus und funktioniert. Der Rest wird reifen – Googles Maps wurde auch nicht an einem Tag erbaut. Alle Welt hat sich über Streetview und den dreisten Datenklau aufgeregt, jammert aber jetzt Google hinterher. *Kopfschüttel* — Apples Abkehr von Google ist und war richtig – auch wenn die Kartenapp noch bis zur Perfektion etwas dauert (immerhin gehts um weltweites Kartenmaterial) — wer aber dennoch unbedingt Google seine Daten und Bewegungen mitteilen möchte, kann das doch tun: ruft man in Safari Google Maps auf, wird man gefragt, ob man nicht die Funktion Maps als App installieren will. Bleibt also jedem unbenommen. — Mir reichen Navigon und Karten, denn ich nutze die um von A nach B zu kommen und für die Satelitenspielchen hab ich eh keine Zeit.

  12. Ist okay was Motorola macht. Letztenendes macht Apple ja nichts anderes. Apple wehrt sich eben mit Klagen und gewinnt patentkriege. ( manchmal zu Unrecht) Eines muss ich aber klarstellen… Wenn einer sagt dass Motorola ohne google nicht mehr wäre dann muss ich sagen ohne Motorola wäre gäbe es wahrscheinlich kein iPhone. :) denn Motorola hat wegweisende Meilensteine der mobilen Telefonie geleistet. Da gab es noch nicht mal Nokia ;-)

  13. Wieso meint ihr, euch über Motorola lustig machen zu müssen. Natürlich arbeitet sie mit Google zusammen, aber wenn dadurch brauchbares Kartenmaterial entsteht, dann ist das doch voll ok. Appel aber macht auch absolut NUR Scheiße, diese Karten App ist das beste Beispiel. Wenn die mit ihren Milliarden, die sie durch überteuerte Preise und Abzocken verdienen, nur so einen Scheiß produzieren können, dann ist das echt armselig, wie die gesamte Apple Produktreihe. Ich finde es gut, dass mal jemand gegen diese Abzocke vorgeht.