Home » iPhone & iPod » T-Mobile verkaufte 18000 iPhone 3G S am ersten Verkaufstag

T-Mobile verkaufte 18000 iPhone 3G S am ersten Verkaufstag

logo-t-mobileAm vergangenen Freitag startete das iPhone 3G S in zunächst acht Ländern, unter anderem hier in Deutschland. Analyst Gene Munster publizierte bereits seine Prognosen für die Verkaufszahlen des iPhone 3G S nach dem ersten Wochenende. Wesentlich interessanter ist dabei jedoch, wie und ob das iPhone 3G S bei Endkunden überhaupt ankommt. Laut dem Focus, die sich mit T-Mobile-Sprecher Alexander von Schmettow verständigten, konnte T-Mobile am Freitag bis 17 Uhr bereits knapp 18000 iPhone 3G S verkaufen.

Von Smettow rechnete dabei vor, dass man dank der erstmals initiierten Vorbestellungsaktion bereits im Vorfeld über 10.000 Bestellungen angenommen habe. Die Zahl der Verkäufe am ersten Tag ist dabei ein weiteres Mal Rekord und übertrumpft überraschenderweise die Zahlen des iPhone 3G (15000 iPhones am erst Tag). Wiederum nicht verwunderlich ist dahingehend, dass das iPhone 3G S mit 32GB mittlerweile Mangelware in den Lagern bei T-Mobile zu sein scheint. Das geht dank einer Fußnote gegenwärtig auf der offiziellen T-Mobile-Website hervor.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy