Home » Sonstiges » Mysteriöse Selbstmordserie bei Apple-Zulieferer

Mysteriöse Selbstmordserie bei Apple-Zulieferer

Die rätselhaften Meldungen rund um Foxconn Technology, einen wichtigen Zulieferer von Apple reißen nicht ab. Vergangen Freitag gab es erneut einen Selbstmord eines Mitarbeiters des Technologie-Konzerns. Damit steigt die Zahl der so zu Tode gekommenen Mitarbeiter von Foxconn insgesamt auf acht!

Zudem wird von insgesamt rund 30 Selbstmordversuchen berichtet, die allerdings scheiterten oder verhindert wurden. Besonders mysteriös ist in diesem Zusammenhang, dass alle in die Medien gelangten Selbstmorde von sehr jungen Mitarbeitern, im Alter von 18 bis 24 Jahren begangen wurden und nur Personen betreffen, die erst seit Kurzem in dem Unternehmen beschäftigt sind. Bemerkenswert ist auch die Tatsache dass alle acht Selbstmorde durch einen Sprung zustande kamen.

Was also hat es damit auf sich? Natürlich gibt es bei einem Unternehmen mit mehr als 400.000 Mitarbeitern auch immer wieder persönliche Einzelschicksale, doch die Meldungen der letzten Wochen und Monate sind ungewöhnlich beunruhigend. Vielfach wird gemunkelt, Mitarbeiter bei Foxconn Technology stünden unter besonderem Druck, dem sie oftmals nicht gewachsen seien. Auch wird von teils unmenschlichen Arbeitsbedingungen des taiwanischen Zulieferer von Apple berichtet.

Der Imageschaden, der dadurch entsteht könnte auch schnell auf Apple abfärben. Es wäre also auch für das Unternehmen von Steve Jobs von Interesse, wenn von Foxconn zu Abwechselung mal wieder gute Meldungen kommen würden…

Quelle: http://www.ftd.de/it-medien/computer-technik/:foxconn-selbstmord-serie-erschuettert-apple-lieferanten/50115529.html

Mysteriöse Selbstmordserie bei Apple-Zulieferer
3.92 (78.33%) 24 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. Das ist schon sehr krass !