Home » Software » VirtualBox bietet nun auch Support für Mac OS X

VirtualBox bietet nun auch Support für Mac OS X

Das beliebte Tool VirtualBox konnte bisher nur dazu genutzt werden um Linux unter Windows oder umgekehrt, Windows unter Linux zu emulieren. In einem extra dafür vorgesehenen Fenster läuft also ein völlig anderes Betriebssystem auf dem gleichen Rechner oder einem externen Server. Die neue Version VirtualBox 3.2.0 unterstützt nun jedoch auch Mac OS X als Betriebssystem.

Praktisch ist aus Sicht von Mac-Usern also vor allem die Tatsache, dass sie auf ihrer Umgebung nun ein zuverlässiges Tool nutzen können, um Linux und Windows laufen zu lassen. Darüber hinaus bietet der Hersteller Oracle nun in Version 3.2.0 die neue Snapshot-Verwaltung an. Dies bietet dem Nutzern von VirtualBox einige Vorteile im Bereich der Datensicherheit. Wird das System aus irgendeinem Grund funktionsunfähig, so kann mit dieser Funktion der letzte funktionierende Zustand des emulierten Systems wieder hergestellt werden.

Zusätzliche Neuerungen sind der Support für mehrere Bildschirme sowie das so genannte „Memory Ballooning“, welches auf 64-Bit Systemen eine dynamische Speicheranpassung ermöglicht und so insgesamt für eine bessere Performance sorgt. Auf chip.de können sich Mac-User die aktuelle Version von VirtualBox direkt herunter laden.

Quelle und Downloadlink: http://www.chip.de/news/VirtualBox-3.2.0-Neue-Version-mit-Mac-OS-X-Support_42977786.html

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


Ein Kommentar

  1. Gibson Les Paul

    Geht doch schon lange … oder?