Home » App Store & Applikationen » iBooks für das iPhone verfügbar

iBooks für das iPhone verfügbar

Apple hatte es vorab angekündigt. Sobald das neue iPhone Betriebssystem iOS 4 veröffentlicht ist, wird es auch die iBooks App für das iPhone geben.

Mit der iBooks Applikation ist es ab sofort möglich, rund um die Uhr auf Apples Bücherkiste zuzugreifen und sich die Werke von verschiedenen Autoren zu Gemüte zu führen. Ob Thriller oder Krimi, die Anwendung, die an ein Bücherregal erinnert wurde von Apple an das iPhone angepasst und enthält die gleichen Funktionen, wie schon der “große Bruder” auf dem iPad.

So lässt sich nicht nur die Displayhelligkeit einstellen, damit man auch im dunklen Schlafzimmer den Roman zu Ende lesen kann, ohne den Bettnachbarn zu stören, ebenso kann man mit einem einfachen Fingertipp die Schriftgröße ändern, wobei bei einem so kleinen Smartphone Bildschirm wie dem iPhone, natürlich dringendst zu empfehlen ist, selbige möglichst groß zu halten.

Wer schon den Apple Tablet-PC iPad sein Eigen nennt und dort die App startet, bekommt folgende Meldung zu lesen: “Lesezeichen synchronisieren; möchten Sie Ihre Lesezeichen und Notizen zum Synchronisieren mit mehreren Geräten in Ihrem iTunes Store-Account sichern?”

Ebenfalls unterstützt die iBooks App jetzt das Lesen von PDF Dokumenten. So können die PDF Dokumente aus Mail direkt in iBooks angezeigt werden. Sie werden dann zur Bibliothek hinzugefügt und können dort wie ein eBook gelesen werden.
(Download iBooks für das iPhone)

iBooks für das iPhone verfügbar
4.42 (88.42%) 19 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. iBooks gibt es nun also endlich mit PDF Unterstützung. So weit so gut. Allerdings kann man keine PDF’s aus Safari laden. Großer Minuspunkt! Und warum verzichtet Apple eigentlich auf das tolle Seitenblättern? Insgesamt muss ich sagen, dass ich nicht annähernd ein wirklich tolles und schönes Lesefeeling habe. Ich bin nur froh mir doch noch Folio Case gekauft zu haben. Jetzt ist die App erst recht jeden Cent wert. Außerdem ist das importieren von PDFs in Folio Case über iTunes schneller, da nicht jedes mal das gesamte iPad synchronisiert werden muss sondern lediglich die PDF-Datei kopiert wird. Das spart durchaus mal ein paar Minuten. Sie bietet mir Safari-Unterstützung, sie bietet mir Blättern und laut Twitter bietet sie mir bald sogar Dropbox-Support.