Home » iPhone & iPod » Facetime: Aktivierung erfolgt über Auslands-SMS

Facetime: Aktivierung erfolgt über Auslands-SMS

Eines der wichtigsten Features, welches Steve Jobs präsentierte, ist wahrscheinlich Facetime. Dies ist bestimmt einer der wesentlichen Gründe, um ein iPhone 4 zu kaufen. Jedoch hat auch diese Videotelefonie, die von Apple’s CEO Steve Jobs elegant „Facetime“ getauft wurde, einen Haken.

Apple verspricht zwar, dass es keine Kosten geben würde, da die Videotelefonie über das W-LAN-Netz läuft, jedoch gibt es bei der Aktivierung der Videotelefonie (mehrere) teure SMS.

Es erfolgt eine Aktivierung über eine Auslands-SMS, welche schon Kosten verursacht. Darüber hinaus ist nicht bekannt, ob diese Aktivierung einmalig ist oder mehrmals in Erscheinung tritt. In letzter Zeit haben sich vermehrt einige Nutzer der Videotelefonie darüber beschwert, mehrere teure Kurzmitteilungen in Rechnung gestellt bekommen zu haben.

Apples deutsche Presseagentur scheint über diese Vorfälle genauso überrascht zu sein wie alle anderen und kann daher keine Auskünfte über die möglichen Kosten bzw. Anzahl der SMS geben.

3.6/5 - (18 votes)
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. Ich finde dass von apple nicht sozial
    man zahlt dafür über 1000€ (ohne vertrag)
    und dann muss man für facetime draufzahlen =(
    vill kommt von skype ein update dass man es free nutzen kann