Home » App Store & Applikationen » Telekom Spotify-Paket kostet weiterhin Datenvolumen

Telekom Spotify-Paket kostet weiterhin Datenvolumen

Die Deutsche Telekom bietet mit der Option „Music Streaming“ ein Spotify-Paket zum Aufpreis von 10 Euro pro Monat an, wobei viele Kunden davon ausgegangen sind, dass hier das normal gebuchte Datenvolumen durch die Spotify-Nutzung nicht aufgebraucht wird. Allerdings wurde genau dies bemerkt und von vielen Telekom-Kunden stark kritisiert. Nun reagiert das Bonner Mobilfunkunternehmen mit einer AGB-Änderung.

Laut der besagten Anpassung vom Kleingedruckten, die gleichzeitig mit einer Änderung der Preisliste erfolgte, verursacht das Hören von Musik über Spotify kein Datenvolumen, das berechnet wird. Allerdings ist dies der Fall, wenn weitere Leistungen von Spotify in Anspruch genommen werden. Hierzu zählen unter anderem das Herunterladen von Covern von digitalen Platten oder auch das Teilen von Inhalten aus Spotify mit Freunden. Das hierbei verursachte Datenvolumen wird also weiterhin berechnet.

spotify-logo

Telekom Spotify-Paket kostet weiterhin Datenvolumen
3.8 (76%) 10 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


4 Kommentare

  1. Steffen Oleynik

    Einfach nur Abzocke!

  2. @steffen
    Was glaubst du ist das oberste Ziel eines jeden Unternehmens. Dich glücklich zu machen? Nein, Profit Profit und Profit.
    Ich hoffe, dass es noch viele kapieren werden.
    Wenn ihr mit den Leistungen eures Anbieters nicht zufrieden seid dann schaut euch auf dem Markt um. Es gibt sicher bessere und auch schlechtere Alternativen.

  3. Ohja. Dtenvolumen frei bei Vodafone aber kein Netz haben. Super Alternative. Oder O2 wo ich zum telefonieren aufs Klo muss weil ich nur da Empfang habe.

  4. Weshalb gibt es denn nur iTube? Na, um offline musikvideos zu schauen!