Home » Apple » Apple unterbindet jailbreakme im Apple Store

Apple unterbindet jailbreakme im Apple Store

So wie es aussieht, unterbindet Apple ab sofort die Möglichkeit in seinen konzerneigenen Stores iPhones per jailbreakme zu knacken. Wie wir schon Anfangs dieser Woche berichteten, gestaltet es sich mittlerweile sehr einfach das iPhone oder ein iPad zu jailbreaken. Ein Besuch der Seite www.jailbreakme.com reicht schon aus, um das Smartphone oder den Tablet-PC zu entsperren. Hierzu wird eine Lücke im Apple Browser Safari ausgenutzt.

Den ein oder anderen User hat die recht einfache Prozedur so sehr gefallen, dass sie den Jailbreak auch direkt in den Apple Stores hinter dem Rücken der anwesenden Apple Store-Mitarbeiter ausführten und das ganze Geschehen dabei auch noch filmten. Nachdem die Videos auf YouTube und diversen News Seiten im Internet veröffentlicht wurden, scheint die Geschichte auch den Führungsoberen der Firmenzentrale in Cupertino zu Ohren gekommen zu sein.

Anscheinend hat der Mac-Hersteller sofort Gegenmaßnahmen getroffen um den jailbreak in den eigenen Läden zu unterbinden. So berichtet das News-Magazin MacNN, dass man anscheinend nun auf die Webseite Apple.com umgeleitet wird, sobald man die URL jailbreakme.com in dem Browser eines iPhones eingibt.

Einige User äußerten sich über den Kurznachrichtendienst Twitter und vermuten, dass Apple die Hacker-Seite jailbreakme.com mittels OpenDNS geblockt habe. Somit ist es ab sofort nicht mehr möglich die Sicherheitslücke des Safari-Browsers auf Geräten in den Apple Stores auszunutzen, um dort iPhone oder iPad zu knacken.

via

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


2 Kommentare

  1. diese kontrollsüchtigen freaks !!!

  2. wieso wollen sie keine „gefängnisausbrüche“ mehr zulassen
    wollen sie die nun schon verfügbaren tweaks in ihre zukünftigen ios hinzufügen?
    mal schauen wer weiß