Home » Sonstiges » Fragwürdige Studie – iPhone-Nutzer haben mehr Sex

Fragwürdige Studie – iPhone-Nutzer haben mehr Sex

Eine typische Bild-Meldung macht die Runde: iPhone-Nutzer sollen mehr Sexpartner haben als die Nutzer anderer Smartphones wie zum Beispiel User von BlackBerrys oder Smartphones auf Basis von Andorid. Diese ungewöhnliche Studie wurde von der Dating-Seite OKCupid durchgeführt.

Interessant ist vor allem wie man zu dem Ergebnis dieser Untersuchung kam. Mehr als 10.000 Mitglieder des Dating-Dienstes hatten ihre Profilbilder mit ihrer eigenen Handykamera aufgenommen. Was viele nicht wissen ist jedoch, dass in der Signatur der Grafik abgespeichert wird, mit was für einem Gerät, bzw. Handy, das Bild aufgenommen wurde. Somit konnte der Dating-Dienst OKCupid in aller Ruhe entsprechende Daten zusammensuchen. Diese brauchte man dann nur noch mit der im Profil optionalen und nicht öffentlichen Angabe zur verknüpfen, wie viele Sexpartner der entsprechende User bereits hatte – und schon hatte man eine interessante neue Studie…

Wie repräsentativ das Ganze jedoch wirklich ist, darüber lässt sich freilich streiten. Eine durchschnittliche 30-Jährige iPhone-Nutzerin soll den Ergebnissen zufolge 12,3 Sexpartner gehabt haben. Bei einer BlackBerry-Nutzerin sollen es 8,8 und bei einer Andorid-Nutzerin nur 6,1 Sexpartner sein.

Soviel zum Thema Datenschutz. Zugute halten muss man dem Betreiber allerdings, dass die ganze Studie anonymisiert durchgeführt wurde…

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


3 Kommentare

  1. Thomas Bachmann

    Wo ist denn da ein Problem mit dem Datenschutz zu sehen? Es werden doch keine persönlichen Daten preisgegeben.

  2. Hi Thomas, denk doch noch ein mal scharf nach… Oder meinst du, es ist üblich anzugeben mit welcher Kamera die Fotos geschossen sind? :-)

  3. Alexander Schomburg

    Hallo Matraskin,
    dir ist aber schon bewusst, dass diese Information automatisch mit jeder Grafikdatei übermittelt wird als sogenannte META-Daten welche als Informationen in der Datei enthalten sind? So gesehen ist es durchaus üblich und mich würde nicht wunderen wenn zahlreiche andere Internetportale diese Informationen versteckt auch nutzen, bspw. für Statistiken oder zur Optimierung (u.a. auch der Werbung)
    Bei OKcupid wird man hingegen zumindest darauf hingewiesen, dass seine Daten für solche offenen Anonym-Statistiken verwendet werden können. Auch ich sehe hier keinerlei Datenschutzbedenken. Zur Verwendung von Profilfotos in der Studie wurden im Übrigen die Nutzer einzeln befragt.
    Hier ist übrigends der Artikel, neben vielen weiteren interessanten Studien, zu finden: http://blog.okcupid.com/index.php/dont-be-ugly-by-accident/