Home » iPhone & iPod » iPhone 4 – Telekom ärgert sich über Apple

iPhone 4 – Telekom ärgert sich über Apple

Schlechte Stimmung beim deutschen Exklusivvermarkter des iPhones: Nach Ansicht von hochrangigen Vertretern der Telekom, hätte man weitaus mehr Mobilfunkverträge auf Basis des iPhone 4 abschließen können, gäbe es bei Apple keine nach wie vor anhaltenden Lieferengpässe. Doch momentan müssen Kunden immer noch lange auf ihr neues iPhone 4 warten.

Deutschlandchef der Telekom, Niek Jan van Damme ärgert sich:

Wir haben zehntausende Vorbestellungen für die Geräte. Ohne Lieferverzögerungen hätten wir viel mehr iPhone-Verträge abschließen können.

Sagte er im Rahmen eines Interviews mit der Zeitschrift Focus. Auch der Telekom-Vorstand zeiht entsprechende Konsequenzen aus dem aktuellen Engpass beim iPhone 4. Alle Vorstandmitglieder nutzen erst einmal noch ihre alten iPhones weiter und verzichten auf das iPhone 4 als Diensthandy, denn man möchte in jedem Fall vermeiden ein falsches Signal an die Telekom-Kunden zu senden.

Bislang ist die Telekom die einzige reguläre Möglichkeit innerhalb Deutschlands an ein iPhone 4 mit Vertrag zu kommen. Wer jedoch bereit ist ein iPhone 4 ohne Vertrag direkt zu kaufen, kann damit rechnen sein Geräte deutlich schneller zu erhalten als bei der Telekom.Hierbei zahlt man zwar einmalig eine recht hohe Summe, doch bleiben einem sehr langfristige Vertragskosten erspart.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy