Home » Software » Microsoft Zune positioniert sich gegen iTunes

Microsoft Zune positioniert sich gegen iTunes

Nicht nur der Google-Konzern versucht sich mit einer eigenen Variante dessen, was bei Apple „iTunes“ heißt mit mit zu einem guten Stück des Unternehmenserfolgs beiträgt. Der Softwareriese Microsoft bringt Zune in der Version 4.7 nach Europa und möchte auch hierzulande Apple die Stirn bieten. Hier werden umfangreiche Download-Angebote für PCs, Smartphones mit Windows Phone 7 sowie die Xbox 360 angeboten.

Das Release der neuen Zune-Software wird zusammen mit dem neuen Smartphone-Betriebssystem Windows Phone 7 für den Oktober angepeilt, dessen fester Bestandteil Zune auch sein wird. Zeitgleich wird Zune nach Europa expandieren.

Dabei wird Zune ganz ähnliche Möglichkeiten wie iTunes offerieren und könnte hierzulande zu einer ernstzunehmenden Alternative zum Apple-Produkt werden. Mit Microsoft Zune kann Musik herunter geladen werden oder Filme gekauft oder wahlweise auch geliehen werden. Darüber hinaus verspricht Microsoft dass man alle erworbenen Titeln auf verschiedenen Endgeräten mit den gleichen Zugangsdaten konsumieren kann.

Eine in den USA sehr beliebte Tarifoption wird es jedoch hierzulande nicht geben. US-Nutzer können mit dem Zune-Pass eine Flatrate für unbegrenzte Downloads pro Monat erwerben. Hierzulande sind dafür jedoch nicht die geeigneten Abkommen mit der Musik- und Filmindustrie getroffen worden.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy