Home » Gerüchteküche » Neue Berichte über CDMA-iPhone

Neue Berichte über CDMA-iPhone

Schon vor einigen Wochen berichteten wir über die Möglichkeit, dass Apple in naher Zukunft ein CDMA-iPhone (in den USA) an den Start bringen könnte. Nun sind im Internet über das Portal boygeniusreport.com neue Berichte zu diesem Thema aufgetaucht.

Demnach soll bereits für den Dezember dieses Jahres die Produktion von insgesamt drei Millionen iPhones auf Basis des CDMA-Standards für den US-Markt geplant sein. Dies legt den Verdacht nahe, dass sich die Exklusivrechte des US-Netzbetreibers AT&T dem Ende zuneigen, denn hier setzt man nicht auf CDMA. Vielmehr wird vermutet dass die CDMA-iPhone für eine Vermarktung durch den Konkurrenten Verizon Mobile bestimmt sind.

Zulieferer für die CDMA-Chips soll der in den USA ansässige Chiphersteller Qualcomm sein. Dieses Unternehmen ist auf die CDMA-Technik spezialisiert und kann die Chips laut dem Bericht schon ab Dezember liefern. Dies würde zu einer vermutlichen Markteinführung des iPhones mit dem CDMA-Netzstandard im Januar 2011 führen.

Frühere Gerüchte scheinen sich also immer mehr zu bestätigen! Ob wirklich etwas dran ist sollte man jedoch erst einmal abwarten.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy