Home » Sonstiges » Polizei findet unterschlagenes iPad dank MobileMe

Polizei findet unterschlagenes iPad dank MobileMe

Die PC-Zeitschrift pcgameshardware.de berichtet unter Berufung auf eine Pressemitteilung der Polizei über ein abhanden gekommenes iPad, welches der Besitzer dank einiger MobileMe Features wieder auspüren konnte.

Der 31-Jährige iPad-Besitzer legte sein iPad bei einem kurzen Stopp mit seinem Auto, auf dem Dach seines Fahrzeugs ab. Dannach fuhr er weiter. Später stellte er erschreckt fest, dass er etwas vergessen hatte…

Zurück an der vermindlichen „Unglücksstelle“, stellte er fest, dass sein iPad nicht mehr an Ort und Stelle war und informierte daraufhin die Polizei. Zunächst gab es keine Spur vom iPad. Der 31-jährige Vater schaltete also die Funktion „mein iPad suchen“ in MobileMe ein. Zudem verfügte Er über Apps, mit dem es ihm möglich war, Nachrichten auf dem verschwundenen iPad zu schreiben.

Letzendlich nahm das Ganze eine glückliche Wende für den iPad-Besitzer. Dank der MobileMe-Features war es ihm möglich sein iPad bis auf 15 Meter genau zu Orten und die Polizei direkt zum Wohnort der „Finderin“zu führen. Daraufhin schrieb er ihr noch einmal eine Nachricht, die so oder so ähnlich gelautet haben musste:

Ich stehe mit der Polizei vor ihrem Haus. Geben Sie mir mein iPad zurück.

Erst dann rief die „Finderin“ die Polizei an und informierte diese über „mysteriöse Vorgänge“ Vorgänge auf einem gefundem iPad. Die Frau hat mit einer Anzeige wegen Fundunterschlagung zu rechnen.

3.7/5 - (6 votes)
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. “ Zudem verfügte Er über Apps, mit dem es ihm möglich war, Nachrichten auf dem verschwundenen iPad zu schreiben.“

    Das gehört auch zu den MobileMe-Features