Home » iPhone & iPod » Integrierte SIM-Karte im iPhone 5: Apple rudert zurück!

Integrierte SIM-Karte im iPhone 5: Apple rudert zurück!

Wie der Sunday Telegraph heute berichtet, scheint Apple seine Pläne bezüglich einer fest eingebauten SIM-Karte zurückzuziehen.

Erst gestern berichteten wir, dass die Mobilfunkbetreiber bereits gegen die entsprechenden Pläne des kalifornischen iPhone-Herstellers Sturm laufen. Offiziell hatte sich Apple bislang nicht dazu geäußert, dass man im Nachfolger des iPhone 4 eine SIM-Karte fest integrieren will.

Eine solche Möglichkeit würde vor allen Dingen den Kunden eine größere Freiheit bei der Wahl des Netzbetreibers geben. Zuviel Freiheit, wie die Mobilfunkprovider wohl finden, und wehrten sich lautstark gegen vermeintliche Pläne in Cupertino. Sollte Apple im nächsten iPhone wirklich eine SIM fest verbauen, werde man sich von subventionierten Apple Handys verabschieden, so der allgemeine Tenor der Netzbetreiber.

Anscheinend lenkt Apple nun ein und legt entsprechende Pläne ad acta, dies behauptet zumindest der Telegraph. Allerdings soll sich das Einlenken Apples nur auf das iPhone beziehen, das UMTS-iPad bleibt vorerst außen vor, was die Spannung für das iPad 2 wohl erhöhen dürfte.

via

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


4 Kommentare

  1. Mich hätte ja echt mal interessiert wie das vin statten gehen sollte. Ne inegrierte sim … Aber mit welchem provider ? Welche vertrags option ? Gibts da überhaipt verträge und wenn ja was ist nach dem anlauf? Eine integrierte sim wäre totaler schrott und würde appld das genick brechen bislang fahren sie mit dem iphone 4 ja ganz gut aber immer mehr aus meinem bekannzenkteis sind auch vom iohone 3gs zum galxy s und htc hd geswitcht trotz langjähriger apple treue …

  2. Wenn die SIM integriert sein sollte, wie würde das funktionieren, wenn ich das iPhone später meiner Freundin vermache??

  3. Eventuel über iTunes ein Server snychronisiert die Daten auf einem Chip worauf mehrer Datensätze der Provider abonniert werden können, das iPhone benutzt dann das Netz der Umgebung um selbständig die richtige „Sim“ zu laden.

    Das Prob liegt bei den Providern die sich vor Hackern fürchten und… das mögliche freischalten durch virtuelle Server ich zb als Grenzgänger würde eine integrierte MultiSim Option begrüßen.

  4. Ich würde eine MultiSIM-Funktion begrüssen.

    Der SIM-Schacht könnte belassen werden, damit die Provider nicht meckern.
    Aber eine Software sollte die SIM-Karte auslesen und in internen Speicher festhalten. So könnten verschiedene SIM-Karten geladen werden. (…so. wie es mal virtuelle CD-Laufwerke gab)

    Automatisch bei einem Länderwechsel oder manuell könnte die gerade gewünschte SIM aktiviert werden.
    Dazu würde es nicht mal was Eingebautes im iPhone geben müssen. Eine App müsste das auch können.

    Oh, ich sollte das Patent anmelden. Hätte jemand Lust so eine App zu machen?