Home » iPhone & iPod » Apple entfernt Anti-Jailbreak Feature aus iOS

Apple entfernt Anti-Jailbreak Feature aus iOS

Wie das News-Portal inside-handy.de soeben berichtet, hat Apple ein erst im Juni 2010 eingeführtes Feature zur Erkennung von Jailbreaks auf dem iPhone wieder entfernt, bzw. deaktiviert. Demnach sei ein Zugriff auf die entsprechende Funktionalität als Bestandteil von iOS 4.0 nicht mehr länger möglich. Zu den Hintergründen, bzw. Beweggründen von Apple ist noch nichts bekannt.

Seit iOS 4.0 können zum Beispiel Unternehmen diese Jailbreak-Erkennung nutzen. So kann mit diesem Feature etwa ermittelt werden, welche Mitarbeiter eines Unternehmens einen Jailbreak auf ihr iPhone aufgespielt haben und somit ein „Sicherheitsrisiko“ darstellen. Die Funktion ist auch weitläufig unter der Bezeichnung „API“ bekannt.

Doch nun steht API nicht mehr zur Verfügung. Bereits jetzt wird gemutmaßt, dass es vielleicht sein könnte, dass Apple Probleme mit dem Datenschutz in verschiedenen Ländern bekomme haben könnte. Muss ich Chef wirklich wissen, ob einer seiner Angestellten Jailbreaks nutzt…? Dass sind die Fragen, die eine solche Vermutung nahe legen. Ein offizielles Statement aus dem Hause Apple gibt es jedoch nicht nicht.

Man darf somit gespannt sein, ob Apple irgendetwas dazu äußert oder die Jailbreak-Erkennung in Zukunft vielleicht wieder reaktivieren wird.

Apple entfernt Anti-Jailbreak Feature aus iOS
4 (80%) 13 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


2 Kommentare

  1. Legastheniker schreiben Texte. Toll.
    Der Unterschied zwischen dass und das ist doch wirklich nicht schwer und sollte zu lernen sein. Zumindest wenn man sich schon unbedingt mitteilen muss.
    ich Chef muss wirklich wissen, dass API für „Application programming interface“ steht und nicht für eine spezielle Funktion.

    Mannomannomannomonno!

  2. dann schreib selbst ein blog, du allwissendes wörterbuch..