Home » Mac » Interessante Umfrage zum MacBook Air – Hinweise auf 3G

Interessante Umfrage zum MacBook Air – Hinweise auf 3G

Da Apple sich in der Vergangenheit mehr auf seine interne Marktforschungsabteilung verlassen hat, statt Kundenbefragungen durchzuführen ist es doch erwähnenswert dass verschiedene MacBook Air-Käufer in dieser Woche zu ihren Geräten befragt wurden. In der Umfrage wurden besonders die Punkte 3G, Daten-Synchronisierung, Schnittstellennutzung und die Nachfrage nach leistungsfähigeren Modellen angesprochen. Im Detail handelte es sich um Fragen zu der Nutzung der USB-Ports und des externen Laufwerks für optische Medien, zu Onlinespeicher wie der iDisk und DropBox und der Häufigkeit der Benutzung von bestommten Funktionstasten auf der Tastatur der MacBook Airs.

Besonders die Fragen zu 3G sind auf den zweiten Blick sehr interessant, munkelt man doch schon seit Monaten dass Apple die MacBook Air-Modelle mit einer 3G-Schnittstelle ausstatten will. Auch die Fragen zur Benutzung von Schnittstellen und Online-Speicherdiensten weisen in diese Richtung. Bei der Vorstellung der aktuellen MacBook Air-Reihe sagte Steve Jobs, dass es sich dabei „um das erste Modell einer neuer Generation von Notebooks handle“, ein Hinweis darauf dass auch die anderen Notebooks (MacBook Pro, MacBook) komplett überarbeitet wurden?

Hier einige der Schlüssefragen der Umfrage:

  • Was würden Sie ändern, um das MacBook Air zu ihrem Haupt-Mac zu machen?
  • Welche Online-Speicherdienste nutzen Sie und wo speichern Sie Daten und Fotos?
  • Wie laden Sie neue Software auf ihren Mac? Nutzen Sie externe Medien und den App Store?
  • Wie oft nutzen Sie die USB-Schnittstellen und den Mini DisplayPort an ihrem MacBook Air?
  • Wie oft nutzen Sie die Funktionstasten zur Kontrollierung der Lautstärke und der Bildschirmhelligkeit etc.?
  • Welche externen Geräte benutzen Sie mit ihren MacBook Air und wie oft kommen diese zum Einsatz?
  • Haben Sie ihr MacBook Air jemals genutzt um über eine 3G-Verbndung online zu gehen? Mit welchem Gerät wurde diese
  • Verbindung initiiert (MiFi, USB-Gerät oder Tethering über ein Mobiltelefon)?
  • Besitzen Sie neben dem MacBook Air auch ein iPad?

Wie man sieht zielen viele Fragen darauf ab, ob das MacBook Air auch gänzlich ohne Schnittstellen zu betreiben wäre und wie viele Benutzer sich wohl mit dem Gedanken anfreunden könnten. Auch hier sei wieder auf Apples neues Rechenzentrum in North Carolina verwiesen und die vermutete Überarbeitung des MobileMe-Dienstes im Sommer.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


3 Kommentare

  1. Erste frage ist echt dumm, wer will so einen schwachen Mac als Haupt-Mac.

    Ich bearbeite viele Videos und Fotos und Programmiere nebenbei.

    Dafür wäre zb das Air zu langsam und der Bildschirm zu klein.

    Versteht mich nicht falsch das Air zielt auf einen anderen Kunden ganz klar aber von einem Hauptmac zusprechen der technik von vor gestern Besitzt na ich weiß nicht wie lange die noch am Desktop produkte anbieten XServe habem sie ja auch einfach abgewürgt…

  2. @Stefan: Das wäre dann wohl die Antwort auf die Frage :-D Ich denke gerade das wollte Apple hören um, z.B. in diesem Fall, MacBook Airs mit mehr Leistung auszustatten.

  3. Ob das lesen der News es wert war? Ich habe z.b eine Umfrage zum iPod bekommen! Schade das es nicht miteingebunden wurde. Oh wait ich habe für alle Produktsparten i und ATV und Mac Umfragen bekommen habe!!!