Home » Apple » Apple setzt auf Product-Placement

Apple setzt auf Product-Placement

Kaum ein anderes Unternehmen ist im Bereich Marketing derart erfolgreich wie Apple. Dies kommt natürlich durch unterschiedliche Faktoren zustande. Einen wichtigen Anteil hat dabei auch der Kult-Status den Produkte wie das iPhone oder der iPod inzwischen erlangt haben. Ein weiterer Faktor sind sicherlich auch immer wieder die vielen Gerüchte bezüglich zukünftiger Produkte, die angeblich durch „geheime Quellen“ immer mal wider ans Tageslicht kommen. Es gibt jedoch noch einen weiteren wichtigen Punkt – und der heißt „Product-Placement“.

Mit dem so genannten Product-Placement ist zum Beispiel gemeint, dass einem Apple-Produkte (wie zufällig) immer wieder in den Medien begegnen. So berichtet etwa das Magazin news.preisgenau.de in der heutigen Ausgabe dass Apple-Produkte wie etwa der Mac, ein iPhone oder ein iPad im letzten Jahr in rund 30 Prozent aller Top-Kinofilme zu sehen waren.

Damit rangiert Apple als Marke noch vor bisherigen Spitzenreitern wie Nike, Sony oder Ford. Zwar wird das Product-Placement von vielen Verbrauchern im ersten Moment gar nicht als Werbung wahrgenommen, doch trägt es laut vieler Marketing-Experten wesentlich mit zu Kaufentscheidungen bei. Ein Vorkommen von bestimmten Produkten in aktuellen Kinofilmen zeigt einfach dass diese „in“ sind.

Eine ähnliche Situation findet man jedoch auch dann vor, wenn man sich etwa die täglichen Nachrichten anschaut. Auch hier wird immer wieder über Apple berichtet.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


3 Kommentare

  1. Ich bezweifele das Apple dafür zahlt das die Produkte auftauchen. Das hat Apple wohl kaum nötig.

    Und so häufig wie sie auftauchen scheint es eher so zu sein das die Ausstatter selbst zu Apple greifen. Ist auch kein Wunder, da Apple Produkte schön neutral snd und überall gut aussehen. Im Hochglanz Office ebenso wie in einem Jungle Camp.

  2. Ne is klar. lol

  3. In manchen Sendungen (zum Beispiel ZDF Heute) ist der Apfel dezent abgelebt. Aber in manchen Filmen ist es dann so offensichtlich, dass es sich nur um Product-Placement handeln kann.