Home » Sonstiges » 200 000 Galaxy S2 Vorbestellungen in fünf Tagen (in Südkorea)

200 000 Galaxy S2 Vorbestellungen in fünf Tagen (in Südkorea)

Die Nachfrage nach dem iPhone Konkurrenten Galaxy S2 hat in Südkorea für einen neuen Rekord gesorgt. Innerhalb von nur fünf Tagen wurden bereits 200 000 Geräte bei den drei größten Mobilfunkprovidern des Landes vorbestellt.

Damit schlägt das Samsung Smartphone den bisherigen Rekordhalter, das Apple iPhone 4, das innerhalb des gleichen Zeitraums im August letzten Jahres „nur“ 110 000 Vorbestellungen erzielen konnte. Bei diesem Vergleich muss man allerdings eine Tatsache berücksichtigen, während Samsung das Galaxy S2 über drei Mobilfunkanbieter vertreibt, stand das Apple iPhone 4 nur bei einem Anbieter exklusiv zur Verfügung.

Überdies hinaus sind die Südkoreaner auch dafür bekannt, eher Produkte aus dem eigenen Land zu bevorzugen, statt aus dem Ausland. Nichtsdestotrotz sind die 200 000 vorbestellten Geräte natürlich ein beachtlicher Erfolg für Samsung.

Insgesamt möchte das Unternehmen aus Südkorea im Laufe des Jahres 2011 zehn Millionen Geräte verkaufen. Das selbst gesteckte Ziel des Konzerns dürfte durchaus als realistisch betrachtet werden, denn auch in anderen Ländern scheint die Nachfrage nach dem iPhone-Konkurrenten gewaltig. So meldet Amazon bereits eine Lieferzeit zwischen zwei und vier Wochen.

via

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


3 Kommentare

  1. Obwohl ich ein sehr grosser Fan von Apple bin hab 3 iphones und 1ipod, finde ich es toll das mal ein anderes gerät für Schlagzeilen sorgt. Bin mal jetz auf meinen Apfel gespannt, wie weit er vom Stamm fällt. :-)))

  2. Magister Navis

    Wo kann man sich das Gerät denn einmal anschauen und damit herumspielen? Die bisherigen Androiden waren meiner Meinung nach nicht so schön zu scrollen wie die Geräte mit dem Apfel.

  3. Ich bin auch nicht gerade ein Android Fan, es fühlt sich zwar individueller an aber auch unausgereift.

    Was aber nicht heißt das mich in Zukunft nicht mal auch ein Android Smartphone anlachen kann.