Home » iPad » Videoanleitung für iPad 2 Jailbreak wieder gelöscht! [Fake Beta]

Videoanleitung für iPad 2 Jailbreak wieder gelöscht! [Fake Beta]

UUps was ist denn da passiert? Der langersehnte iPad 2 Jailbreak wurde einfach so für die Allgemeinheit verfügbar gemacht, ohne offizielle Bestätigung der Jailbreak Lager? Am Samstag erblickte auf seltsame Art und Weise eine Beta des wohl weiterhin sich noch im Entwicklungsstadium befindenden JailbreakME 3.0  Jailbreaks für das iPad 2 das Licht der Welt. Kaum wurde die Videoanleitung zum recht einfachen und vor allem schnellen Jailbreak ins Netz gestellt, begannen die ersten „Glücklichen“, die ihr iPad 2 weiterhin auf iOS 4.3 beließen, mit dem neuen Jailbreakverfahren. Mit fatalen Folgen… Die Anleitung wurde aus den Sphären des Internets wieder gelöscht um den Schaden zu begrenzen. Es handelte sich hierbei nicht um ein Tool aus den offiziellen Lagern.

 

Nach den euphorischen Jubelschreien folgen nun bittere Enttäuschungen.  Comex offeriert der Allgemeinheit, das die gestern veröffentliche Beta, welche dem iPad 2 einen untethered Jailbreak bescherte, keinesfalls von ihm stamme. Der Absender ist ungewiss. iH8Sn0w beispielsweise appellierte an alle User, sich von diesem Jailbreak zu entfernen, da man nicht genau weiß welche Absichten dabei verfolgt werden sollten. Berichte unter anderem über Safari Abstürze, nachdem die Beta installiert wurde, häuften sich stets.

 

Comex jedenfalls ist bemüht den originalen JailbreakME 3.0 Jailbreak für das iPad 2 mit aktueller Firmware so schnell wie möglich zu bringen. JailbreakME 3.0 befinde sich wohl in der finalen Phase. Einzelne Bugs  und Unstimmigkeiten wurden demnach schon behoben, so dass das Tool ordentlich seinen Arbeiten künftig nachgehen kann.

 

Trotz dieser guten Nachrichten, trübt der gestrige Vorfall die Freude. Schließlich mutmaßt der mittlerweile recht bekannte Hacker i0n1c, dass Apple mit einem kleinen iOS 4.3.4 Update die JailbreakMe 3.0 Lücke alsbald wieder schließen könnte, schließlich hätten auch Entwickler von Apple die Beta näher unter die Lupe nehmen können um entsprechend darauf zu reagieren. Mehr als 10 Monate harte Arbeit, was das Schrauben seitens Comex am neuen JailbreakMe angeht, wären somit zu Nichte gemacht.

Um wenigstens den Schaden begrenzen zu können, wird bereits spekuliert, dass Comex in naher Zukunft den untethered Jailbreak auf PDF Basis bringen wird. Vielleicht hören wir auch schon heute was vom ambitionierten Hacker. Wer weiß???

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


5 Kommentare

  1. Hatte ich noch Glück das mein IPad 2 auf iOS 4.3.3 war :D

  2. ich empfele jedem gundsätzlich die Titterfeeds der jeweiligen Devs zu verfolgen. So war ich auch schon im Vorfeld gewarnt. verlasst euch bitte nicht uf irgendwelche wilden News aus dem Netz!

  3. „dass Apple mit einem kleinen iOS 4.3.4 Update die JailbreakMe 3.0 Lücke alsbald wieder schließen könnte, schließlich hätten auch Entwickler von Apple die Beta näher unter die Lupe genommen haben und entsprechend darauf reagieren. Mehr als 10 Monate harte Arbeit, was das Schrauben seitens Comex am neuen JailbreakMe angeht, wären somit zu Nichte gemacht.“

    Was für ein Schwachsinn.

    Ob Apple nun den geleakten JB nimmt oder auf den offizielen von Comex wartet – das Ergebnis ist das selbe, Apple wird mit iOS 4.3.4 die Lücke schließen.

  4. Da kann ich mich BlaBlub nur anschließen..und wer so dämlich ist und sein iDevice nun noch updaten würde ist selbst schuld…

  5. Warum kann ich die SHSHs von iOS 4.3.3 nicht mehr sichern?