Home » Sonstiges » Achtung : Texas Poker App sorgt für unkontrollierbare In-App Abbuchungen auch bei nicht Installation!

Achtung : Texas Poker App sorgt für unkontrollierbare In-App Abbuchungen auch bei nicht Installation!

Und wieder einmal sorgt der AppStore in der Betrugsabteilung für Alarm. Erneut sind User, welche ihren Account mit der Kreditkartentzahlmethode angelegt haben die „Gelackmeierten“. Neben den einschlägig diskutierten AppStore Betrugsfällen mit gestohlenen Kreditkartennummern, reiht sich nun ein neues Phänomen in die Abzockerstatistik ein. Die vermeidlich kostenlose App „Texas Poker“ verursacht unkontrollierbare In-App Käufe sogar bei Nutzern, die noch nicht einmal den Gedanken daran verschwendet haben sich die App zu installieren. Wie so etwas genau passieren kann, ist bisher noch unklar. Die Warnungen in den einschlägigen Apple-Diskusions- Foren laufen derweil schon heiß. Apple selbst hat noch keine Stellung zu den aktuellen Ereignissen bezogen.

In den letzten Tagen beschwerten sich vermehrt auch deutsche User über Kreditkarten Abbuchungen für In App Käufe der Texas Poker Anwendung. Zwischen 80 und 120 Euro belaufen sich hier die Schäden. Unangenehme Rennereien zur Polizei und langwierige Stellungnahmen erst in Schrift und später in telefonischer Form beim Apple Support sind die Folge, sofern man sein Geld wieder haben möchte.

Kurioserweise ist Texas Poker weiterhin im AppStore zu finden. Apple schweigt offiziell zu den Fehlabbuchungen, suggeriert aber zumindest unter vorgehaltener Hand den monetären Verlust zu kompensieren, sofern der geschädigte Nutzer entsprechend Stellung bezieht. Die Unterhaltungen im Apple „Discussiones Forum“ schlagen zunehmend in Richtung Ursachenforschung um. Einfach gelagerte AppStore Passwörter beispielsweise können jedoch größtenteils keinen erkennbaren Schwachpunkt darstellen, da auch User mit Zufallsgenerierten mehrstelligen Kombinationen ebenfalls betroffen sind.

Die Texas Poker App ist einerseits kostenlos im AppStore erhältlich nimmt aber andererseits bereits den ersten Platz der Umsatzstärksten AppStore Apps ein.

Betroffene sollten sich direkt an Apple wenden und ihr Problem schildern um die Rückerstattungsschritte einleiten zu können. Wir empfehlen euch also verstärkt die Kreditkartenabbuchungen im Auge zu behalten.

Ob Apple Stellung zur Thematik bezieht bleibt abzuwarten.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


7 Kommentare

  1. Wer eine Kreditkarte angegeben hat sollte das umstellen oder bei Click&Buy auf einen monatlichen maximal Betrag umstellen. http://ishare-news.de/2011/08/13/geplunderte-itunes-accounts-und-wie-ihr-euch-davor-schutzen-konnt/

    Die haben sich dem Thema gewidmet… Vorsorgen ist besser als nachher ;)

  2. Haha wie geil ist das denn?! Bei mir hatt sich das app am 18.7 selber installiert und 100 Euro ab gebucht xD bin mich sogar jetzt noch mit Apple click and buy und so am auseinander setzten. Dreiste geht’s glaub ich Net mehr.

  3. Ich dachte immer, solche Fehler, fast schon „Viren“ würden nur bei Android auftauchen…da lag ich wohl falsch…

  4. 100€ hat dieses ****** Spiel abgebucht!

  5. Wie oft es zu Fehlabbuchungen kommt, war nicht gerade der Kauf von Lion bei einigen mehrmals verrechnet worden?