Home » Software » iOS 5 in der Praxis, Teil 2: Newsstand, Notification-Center, Twitter-Integration.

iOS 5 in der Praxis, Teil 2: Newsstand, Notification-Center, Twitter-Integration.

Nachdem ich gestern bereits die ersten neuen Features von iOS 5 genauer vorgestellt habe, ist heute der zweite Teil unserer Reihe dran. Unter den über 200 neuen Features sind einige besonders erwähnenswerte dabei. Eindrücke zu iMessage, Erinnerungen und den Multitasking-Gesten findet ihr in Teil 1, heute wird es um den Newsstand, das langerwartete Notification-Center und die Twitter-Integration in iOS 5 gehen.

Newsstand:

Mit Newsstand, oder auf deutsch Zeitungskiosk, wird das iPad nun um einiges mehr zu dem Zeitungs-Ersatz, den viele schon seit Anfang letzten Jahres prophezeiten. Newsstand nistet sich als Icon auf dem Home-Screen ein, ist dennoch keine richtige App. Man kann Newsstand mehr als eine Art Ordner bezeichnen, die dank der Regal-Optik Apples iBooks deutlich ähnelt. Doch Newsstand ist trotzdem etwas ganz eigenes. Ab nächstem Mittwoch, mit der Veröffentlichung von iOS 5, wird höchstwahrscheinlich eine neue Kategorie im App-Store eröffnet, in der man keine Apps im klassischen Sinne findet. Die Magazin-Apps haben ab iOS 5 die Möglichkeit sich – anstatt als Icon auf dem Homescreen – in dem „Ordner“ Newsstand einzunisten. Ein klassisches Logo haben diese Apps dann nicht mehr. Mit jeder neuen Ausgabe einer Zeitschrift wird im Zeitungskiosk das aktuelle Cover angezeigt.

Neue Ausgaben dürfen nun endlich im Hintergrund heruntergeladen werden. Bereits bei der Veröffentlichung des Daily zu Beginn dieses Jahres wurde solch ein Feature vermutet, traf dann aber nicht zu. Eine für den Nutzer unsichtbare Push-Meldung signalisiert der App, dass eine neue Ausgabe vorhanden ist. Im Hintergrund und ohne weiteres Zutun des Nutzers wird diese Ausgabe heruntergeladen, wenn man sich im WLAN befindet. Gleichzeitig wird das Coverbild ausgetauscht und bekommt einen kleinen Banner mit der Aufschrift „NEU“, wie man ihn bereits aus iBooks kennt.

Leider konnte man diese Neuerung bisher noch nicht testen, da die Magazin-Apps noch nicht entsprechend angepasst wurden. Sobald das jedoch geschehen ist, sollte das vor allem dem iPad zu einem deutlichen Sprung an neuen Magazinen verhelfen. Das Feature gibt es auch auf dem iPhone und dem iPod Touch, dort lesen aber wohl eher die wenigsten eine Tageszeitung oder ein Magazin.

Ich denke dass Newsstand den Verlegern auf der einen Seite entgegen kommt, da die Nutzer nun viel einfacher zu Inhalten gelangen, auf der anderen Seite müssen trotzdem 30% Provision an Apple gezahlt werden und auch die Kontrolle über die Abonentendaten haben die Verleger nicht.
Trotzdem wird sich Newsstand fest etablieren und für das iPad eine willkommene Bereicherung sein.

Notification-Center:

Wenn man vor einem halben Jahr die iOS-Nutzer gefragt hätte, was sie sich für iOS 5 wünschen, hätten wahrscheinlich mindestens 80% nach einem besseren Notification-System verlangt. Dem Wunsch ist Apple nun nachgekommen und hat das Notification-Center als eine der größten Neuerungen in iOS 5 präsentiert.

Jeder Nutzer wird zustimmen, dass dies lange überfällig war. Die Push-Mitteilungen in dem uneleganten blauen Fenster waren einfach nicht mehr zeitgemäß. Auch anhand der Roten Kreise nachzusehen, welche Apps etwas zu melden haben, war extrem unübersichtlich. Stattdessen werden neue Push-Meldungen nun vom oberen Rand her eingeblendet. Das ganze sieht nicht nur wesentlich moderner aus, endlich unterbrechen die Meldungen auch nicht mehr bei der aktuellen Tätigkeit. Jeder der gerne mal eine Runde spielt, wird es hassen wenn ständig eine neue Meldung erscheint und das Spiel unterbricht. Auch Nutzer von Navigations-Software wie Navigon oder Tomtom müssen regelmäßig Push-Meldungen wegdrücken, damit man den virtuellen Straßenverlauf wieder sehen kann.

Neue Meldungen klappen nun wie ein Würfel mit einer schicken Animation am oberen Rand in das Display, bleiben für ca. 3 Sekunden sichtbar und verschwinden dann wieder. Wer jedoch nicht immer online ist und z.B. nur einmal pro Tag seine Emails abruft, bekommt nicht 50 Meldungen angezeigt. Ab 6 Meldungen einer App werden diese dann gesammelt dargestellt.

Sollte man sein Gerät nicht entriegelt, sammeln sich die Mitteilungen auf dem Lockscreen. Man kann sich aussuchen, ob diese chronologisch angeordnet werden sollen, oder nach man legt eine eigene Reihenfolge fest, in der die Push-Nachrichten verschiedener Apps angezeigt werden sollen. Obwohl Apple sonst nicht dafür bekannt ist, dem Nutzer eine Wahl zu lassen, hat man nun weitgehende Möglichkeiten seine Mitteilungen zu verwalten. Man kann entscheiden, ob überhaupt oder wie viele Nachrichten einer App im Notification-Center angezeigt werden sollen, ob man Mitteilungen bestimmter Apps aus Gründer der Privatsphäre lieber nicht auf dem Lock-Screen anzeigen lassen will oder ob diese ein Kennzeichensymbol an der App hinterlassen sollen. Außerdem lassen sich Push-Nachrichten wie immer stumm schalten oder ganz ausblenden. Nostalgiker können sich Mitteilungen von bestimmten Apps auch im bisher üblichen blauen Fester anzeigen lassen.

Mit einem kurzen Fingerstreich vom oberen Rand des Displays nach unten erscheint dann das eigentliche Notification-Center. Das sammelt die Mitteilungen aller Apps und zeigt auf Wunsch auch das Wetter oder Aktienkurse an. Die Aktienkurse laufen in einer Endlosschleife von rechts nach links über das Display, mit dem Finger kann man darüberwischen um so gezielt zu navigieren. Wenn man auf dem Wetter-Widget zur Seite wischt, erhält man die Wetteraussichten für die nächsten 6 Tage. Mit einem Klick auf das Widget gelangt man auch hier zur integrierten Wetter-App. Andere Widgets stehen zur Zeit leider noch nicht zur Verfügung, auch Entwickler können im Moment noch keine Widgets integrieren. Die Jailbreak-Szene ist da jedoch schon weiter und bietet durchaus sinnvolle Erweiterungen, mit denen man etwa schnell Bluetooth oder WiFi an- und ausschalten kann.
Die Nachrichten im Notification-Center leeren sich, wenn man auf das kleine Kreuz rechts oben klickt oder die entsprechende App startet.

Im Alltag ist es einfach unheimlich praktisch, was Apple hier gebaut hat. Wenn man am Morgen sein iPhone, iPod Touch oder iPad zum ersten Mal in die Hand nimmt, kann man mit einem Wisch alle Nachrichten überfliegen, die sich die Nacht über gesammelt haben. So verpasst man garantiert keine wichtigen Meldungen mehr. Für mich ist jedoch nicht unbedingt das Notification-Center an sich die beste Neuerung, sondern das neue Design der Push-Nachrichten. Selbst wenn man Fotos schießt, ein Spiel spielt oder gerade im Internet surft, nie wird man durch die Push-Nachrichten gestört. In einer frühen Beta habe ich eine Push-Meldung bekommen, während ich gerade mit dem iPhone ein Video gedreht habe. An der Stelle des Videos ruckelt es leicht, ich hoffe das hat Apple inzwischen behoben. Ansonsten fühlt es sich alles viel „richtiger“ an als noch in iOS 5. Endlich muss man nicht mehr die Android-Nutzer beneiden. Denn obwohl Apples Umsetzung der Nachrichten-Zentrale einiges von Andoid übernommen hat, wirkt die gesamte Umsetzung viel liebevoller, schicker und zuverlässiger. Was ich mir für die Zukunft noch wünschen würde, wäre ein kleines Icon in der Statusleiste, welches mit die Anzahl der verpassten Meldungen anzeigt.

Twitter-Integration:

Obwohl für viele von euch sicherlich Facebook das bevorzugte Social Network ist, ist auch die Integration von Twitter ein guter Schritt in die richtige Richtung. Nach dem verpatzten Start von Ping, Apples sozialem Musikdienst, waren die Beziehungen zwischen Apple und Facebook nicht sonderlich gut, weshalb man sich scheinbar nach anderen Partnern umsehen musste.


Trotz der Masse an Twitter-Clients im App-Store ist die Integration in das Betriebssystem etwas komplett anderes. Man kann keine Timeline lesen, keine Direktnachrichten schicken, sondern nur Bilder hochladen. Das funktioniert jedoch super und sieht dazu auch noch besser aus als jede andere Lösung. Direkt aus der Kamera- oder der Fotos-App heraus kann man jetzt über das bekannte „Teilen“-Menü nun nicht nur drucken, Emails versenden oder MMS verschicken, sondern auch gleich auf Twitter posten. Sobald man seine Login-Daten in den Einstellungen des iPhones, iPod Touchs oder iPads vermerkt hat, bietet iOS diese Option an.

Wer will, kann seinem Tweet noch die groben Geo-Daten mitschicken, die man mit einem einfachen Klick auf „Ort hinzufügen“ aktiviert. Auffällig und clever integriert ist die veränderte Tastatur. iOS enthält bereits spezielle Tastaturen z.B. für die Eingabe von Emails, bei Twitter ist die eigene Tastatur jedoch besonders Praktisch. Drückt man das @-Zeichen unten rechts, erhält man eine kurze (oder lange) Liste seiner Follower und aller Nutzer, denen man selber folgt. Über ein Suchfeld lassen sich so gezielt Leute auswählen, an die man schreiben will. Die #-Taste ermöglicht das schnelle einfügen von Hashtags.


Nutzer, die Twitter öfter nutzen, werden diese Funktion definitiv lieben lernen. Da ich Twitter jedoch meist passiv nutze (nur lese), ist diese Funktion für mich nicht unbedingt von großer Bedeutung. Interessant wird das ganze, wenn Entwickler dann auf die gespeicherten Twitter-Daten des iOS-Gerätes zugreifen können und nicht mehr selber die Login-Daten abfragen müssen. Wie genau das integriert wird bleibt abzuwarten, Twitter hält dazu am 12. Oktober – dem Tag an dem iOS 5 veröffentlicht wird – eine extra Entwicklerkonferenz ab.
Auf dem Prototypen eines iPhones mit veränderter iOS 4 Firmware hat man bereits vor Monaten eine ähnliche Integration für Facebook gefunden. Wann und ob diese für jeden zugänglich sein wird bleibt abzuwarten. Auf jeden Fall bleibt es spannend, wie Apple versuchen wird zu der Konkurrenz aufzuschließen, die zumindest bei den Social-Networking-Fähigkeiten mindestens einen Schritt voraus ist.

Habt ihr Fragen zu einem der Features oder zu iOS 5 an sich? Dann her damit, ich versuche alle Fragen zu klären.

Morgen wird es fast nur um die Neue Version des Safari Webbrowsers gehen, auch auf Änderungen an der Tastatur werde ich eingehen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


31 Kommentare

  1. Wird eigentlich eine API zum Erstellen von Widgets zur Verfügung gestellt?
    Ich hätte bisher nichts gefunden, wie man ein Widget erstellt, aber vl hab ich ja was übersehen?…
    Ansonsten muss ich sagen, dass das Notificationcenter & iMessage die größten und für die User wahrscheinlich wichtigsten Neuerungen sind. :-)

  2. Danke thiemo!
    Du hast mich noch mehr Jeck auf ios5 gemacht. Aber das problem ist, ich benutze LEIDER eine gevey SIM karte. Kannst du mir vielleicht sagen ob simlock entsperren auch auf den iOS 5 klappt?

    Danke

  3. Das Notifikation Center ersetzt ja sozusagen. Das sb settings von Cydia
    Was der Unterschied zwischen imessage und den jetzigen Nachrichten ist konnte mir bis heute noch niemand erklären

  4. @ Daniel M.:
    Bisher ist es nicht geplant, dass Entwicklern eine API bereitgestellt wird. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird das dann ein Feature von iOS 9 werden ;) Ich denke dass Apple da an was arbeitet, wann das kommt weiß wohl keiner.

    @ brado961:
    da ich eigentlich nur jedem von den Gevey Karten abraten würde kenne ich mich damit nicht sonderlich aus. Da diese aber wohl auf Hardware-Ebene den SIM-Lock entfernt, sollte iOS 5 da genauso wenig daran ändern wie jedes andere Update von iOS 4.

  5. @Basti:
    SBSettings wurde zwar genau so ausgelöst, ist aber vom Prinzip her was komplett anderes. Das Notification-Center ersetzt eher Lockinfo, wenn du das kannst.
    iMessage ist ja wieder etwas komplett anderes. iMessage ist wie SMS, nur über das Internet. Das heißt man zahlt von iPhone zu iPhone nichts, einen Datentarif vorausgesetzt. Mehr dazu erfährst du in meinem Beitrag von gestern.

  6. Wie sieht eine Notification aus, wenn man kein netz hat? kommt da überhaupt noch eine??
    das ist eig. das grösste was mich schon iimmer aufregt, wenn ich ständig beim spielen unterbrochen werde, um zu erfahren, dass ich gerade kein netz habe ……
    gruss

  7. @Thiemo: Also Lockscreen technisch enttäuscht iOS5 total und kann Lockinfo (meiner Meinung nach) nicht das Wasser reichen. Werde LockInfo auf jeden Fall wieder installieren. Ein iOS5 Release wird bald kommen.

  8. @Gotti
    Ich habe auch häufig kein Netz, die Meldung habe ich unter iOS 5 bisher nicht gesehen. Kann es sein dass das Spiel selber diese Meldung zeigt, weil es sich z.B. nicht mit dem Gamecenter verbinden kann?
    Prinzipiell werde Meldungen vom System auch in iOS 5 leider noch auf die alte Art und Weise als blaue Dialogfelder dargestellt.

  9. @ Chris
    Das stimmt, mit Lockinfo hat man deutlich mehr Möglichkeiten. Schade ist nur, dass man auf dem Lockscreen kein Wetter anzeigen kann. Ansonsten bin ich mit der Umsetzung für den Anfang ziemlich zufrieden. Es muss ja Platz für Verbesserungen bleiben;)

  10. Hi, ne Frage zu iMessage hätte ich: Ist der Funktionsumfang mit Whatsapp zu vergleichen? Also auch Foto, Video, Standort Versand usw?

  11. @Marco
    das steht alles in dem ersten Teil des Berichtes gestern.
    Der Versandstatus wird gezeigt, Fotos und Videos gehen auch. Standort und Sprachnotizen funktionieren nicht.

  12. Doch doch auch mit dem lockscreen lässt sich das wetter darstellen.
    Einfach mal nach dem htc plugin in cydia suchen. Echt ne super lösung so und für mich perfekt. :-)

  13. Ich weiß, ich meine den normalen Lockscreen von iOS 5 ohne Jailbreak ;)

  14. Hi Thiemo,

    danke für den tollen Bericht :).

    Wird es irgendwann auch Facebook und google + Integration geben? Oder ist apple so nachtragend?

    Und was ist eigentlich mit den Leuten, welche kein Twitter haben wo

  15. @ Pyre:
    Twitter muss man nicht nutzen, das ist nur eine Option. Ich denke man wird mit Facebook an etwas arbeiten, alles andere wäre enttäuschend. Google Plus sehe ich da schon eher kritischer. Facebook und Apple haben Google jetzt als „gemeinsamen Feind“, da Google sowohl ein mobiles Betriebssystem als auch ein Social Network hat. Es wäre also logisch, wenn sie sich verbünden ;) Aber das ist nur Spekulation.

  16. in cydia gibt es shon etlche „widgets“ fürs notification center :D

  17. Hallo, was bis jetzt fast nie erwähnt wurde, ich persönlich aber ganz toll finde: man mit iOS 5 endlich auch eigene SMS bzw Benachrichtigungs-Töne erstellen und das OHNE Jailbreak! Geht genauso einfach wie bisher Kongeltöne im m4r-Format zu erstellen. Auserdem kann man alle Töne für alles verwenden. Das nur mal so zur Info.

  18. Das sehe ichr anders. Google ist seriöser. Facebook ist wegen seines Umgangs mit Daten. In Verruf geraten und ich habe wie viele andere längst alles gelöscht.
    Twitter ist nicht jedermanns Sache, genau wie SMS schreiben. Ich habe zwar nid gerne lange Aetikel geschrieben, aber did paar Zeichen eines sind nicht das gelbe vom Ei. Aber: Ein Bild auf twitpics laden und mit ein paar Worten twittern schafft gute Verbindungen zu den ganzen Artikel, die myn ja irgendwo blocken kann. Ist halt fur Leute mit knapper Zeit, Hektiker.

  19. das notificationcenter ist wohl wahr eins der besten dinge die iOS5 mit sich bringt. mich nervt es etwas das man wlan/bluetooth nicht schnell ein und dausschalten kann und wirklich nur über einen umweg dahin gelangt das nervt etwas…

  20. @iLocke:
    das stimmt, das hätte ich mir auch gewünscht. wer weiß was da noch kommt.

  21. Hallo,

    Ist es auch möglich, dass man die Nachrichten von Twitter auch in benachrichtigungscenter angezeigt werden sobald was neues ist oder muss ich mir dazu die APp Laden?

  22. ob das was wird. sind ja viele interessante neuerungen dabei.
    wird sicherlich interessant beim release

  23. @ piXoDesign
    du musst dir dafür immer noch die App laden. Die bereits beschrieben wurde kein ganzer Client installiert, es lassen sich über iOS nur Nachrichten schicken, mehr nicht. Die Twitter-App lässt sich nun direkt über die Einstellungen von iOS in dem Abschnitt „Twitter“ installieren.

  24. Moinsen

    Ich hab mir jetzt auch iOS 5 runtergeladen und installiert……wo ist denn das notification center? Ich dachte, wenn man mit einem Finger an der Uhr im Display wischt, wird das von oben nach unten eingeblendet…..aber da tut sisch nöschts….kann mir das jemand erklären?

  25. Hab mal ne richtig dumme frage:

    Was ist bzw. bewirkt die Option Kennzeichensymbole ein/aus schalten im Notification-Center genau?

    Hab es noch nicht so richtig herausgefunden.

  26. Hallo!

    Wie kann man das Notification Center konfigurieren und wie bekommt man es auf den Lock-Screen?

    MfG
    Max

  27. @ Dummi
    Wenn du diese Option für eine App ausschaltest, werden Meldungen nicht mehr anhand der Zahl im Roten Kreis neben dem Logo hochgezählt. Ich hoffe du weißt was ich meine ;)

  28. @ max
    Das Notification-Center konfigurierst du unter Einstellungen > Mitteilungen. Auf dem Lockscreen bekommst du nicht das gesamte Center angezeigt, sondern nur Meldungen die eingetroffen sind, während das Gerät im Standby war.

  29. @Thiemo
    Vielen Dank! Hast mir sehr geholfen.

  30. „Drückt man das @-Zeichen unten rechts, erhält man eine kurze (oder lange) Liste seiner Follower und aller Nutzer, denen man selber folgt. “

    Hm. Also, wenn ich eines meiner Fotos aus „Aufnahmen“ heraus auf Twitter posten will und dazu das @-Zeichen nutzen, erscheinen mitnichten meine Follower.
    Mach ich was falsch?
    gruß
    dani

  31. Ich habe jetzt auch iOS 5 aber bei mir gibt es kein Notification Center. Kann mir da jemand weiterhelfen?