Home » iPhone & iPod » iPhone-Nutzer klagen über Ortungsprobleme – ist GLONASS Schuld?

iPhone-Nutzer klagen über Ortungsprobleme – ist GLONASS Schuld?

glonassSeit Anfang der Woche häufen sich in Apples Support-Forum Berichte, nach denen das iPhone 4S zunehmend Ortungsschwierigkeiten hat. Betroffen sind sowohl Firmware 5.0 als auch 5.0.1, auch die Beta von 5.1 scheint betroffen zu sein.

Das Problem tritt ausschließlich im Zusammenhang mit der automatischen Zeit-Zonen-Einstellung auf. Hierbei wird im Hintergrund geprüft, wo sich das iPhone befindet, um die Systemuhrzeit entsprechen umzustellen. Das wäre wahrscheinlich kein größeres Problem, wenn sich dadurch nicht auch sämtliche Wecker und Terminerinnerungen umstellen würden.

Apple hat sich dazu noch nicht geäußert, ist vielleicht aber auch nicht für das Problem verantwortlich. Die bisher bekannten Fakten im Überblick:

  • betrifft nur iPhone 4S
  • alle Firmwares betroffen
  • erst seit ca. 2 Wochen auftretend
  • betrifft nur Nutzer in Europa, im Mittleren Osten und Asien
  • angezeigte Position meist China, Indien, Mongolei etc.

Eine sinnvolle Erklärung wäre, dass Russlands neu gestartetes Satelliten-System GLONASS hier für Probleme sorgt. In der letzten Woche der GPS-Konkurrent in Betrieb genommen, nachdem Ende November die letzten fehlenden Satelliten in den Orbit entsandt worden sind. Apples iPhone 4S ist das erste international erhältliche Smartphone, welches GLONASS unterstützt. Da es als Alternative zu dem amerikanischen GPS vor allem Europa und Asien abdeckt, setzen die iPhone 4S nur hier auf die genauere Ortung per GLONASS, weswegen das Problem nicht in Amerika oder Australien auftritt.
Ob dies wirklich die Ursache der Probleme ist, bleibt abzuwarten, auf jeden Fall wäre es die plausibelste Erklärung. Für Apple wäre dies definitiv besonders peinlich, da der Wecker von iOS nach diversen Pannen schon jetzt als sehr unzuverlässig gilt, überwiegend bei Zeitumstellungen.

Um diesem Problem zu entgehen, sei allen Nutzern empfohlen, die automatische Zeitumstellung in den Systemeinstellungen unter Allgemein > Datum & Uhrzeit zu deaktivieren.

Bildquelle: space.skyrocket.de

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


7 Kommentare

  1. Was auch ein Problem beim meinem 4S ist:

    Ortsbezogene Erinnerungen werden teils sehr spät wo ich schon 2km von zu Hause entfernt bin angezeigt.
    Wohingegen die Ankuft meist problemlos klappt.

  2. Ja leider bei mir auch
    Zb beim app aka-aki oder wetter app funktioniert es kaum bes. jetzt am abend starke schwierigkeiten

  3. Ist heute bei meinem 4s das erste Mal aufgetreten. Ich habe erstmal die Automatik deaktiviert.

  4. Kenne das Problem auf meinem 4S bis jetzt nicht. Aber das 3GS mit ios5 meiner Schwester war gestern Abend plötzlich um 7 Stunden verschoben. Wir haben nichts gemacht und es war dann von selber plötzlich wieder richtig! Das 3GS kann aber noch kein GLONASS!

  5. hört hört :D erst beklagen sich zick tausend das sie geortet werden nun beklagen se sich das es nicht mehr geht :D verrückte welt :D

  6. Von wegen nur 4S betroffen! Mein 3GS hat die gleichen Symptome und damit verbundenen Probleme!
    Liegt also eher daran, das Apple jedes Satelliten-Signal nutzt, egal ob es zum GPS-Satelliten-Netz gehört oder nicht. Hier muss Apple dringend die Software iOS5 nachbessern und entweder den User zwischen GPS und GLONASS wählen zu lassen oder eben GLONASS komplett zu ignorieren.

  7. Mist, nun bin ich wohl auch betroffen. Angeblich geister ich in Helsinki rum. Also plus 1 Stunde. Ich hoffe das der Spuk bald mal ein Ende hat. Schön ist das wirklich nicht.