Home » iOS » Google & Android: Neues Hoch am Markt

Google & Android: Neues Hoch am Markt

Neuesten Statistiken zufolge, erhält Googles mobiles Betriebssystem täglich etwa 700.000 Neuzugänge. Damit steigerte sich Google, wenn auch in immer kleiner werdenden Etappen zum Marktführer in diesem Segment. Zum Weihnachtsfest wird eine rückläufige Zahl erwartet.

Nachdem es länger recht mau für Google ausgesehen haben soll, so MacNN (engl.), kann Google nun auch wieder mit verhältnismäßig guter Publicity auf sich aufmerksam machen. So verzeichne der Internetgigant mittlerweile über 700.000 Registrierungen für sein mobile OS, Android, täglich. Als Grund für diesen Anstieg wird angeführt, dass  Android den Herstellern kostenlos zur Verfügung steht.

So verzeichnete Google laut Computerwoche im Juni noch 500.000 und im Juli schon 550.000 Aktivierungen. Gemessen an dieser Tendenz, sei der Run durchaus etwas abgeflaut. Nichtsdestotrotz breche Google damit seine bisherigen Rekorde, und verfüge über einen geschätzten Marktanteil von 50%. Gemessen an der Umsatzstärke, sei aber Apple weiterhin Vorreiter.

So fügte auch MacNN hinzu, dass die bisherigen Daten ohnehin nicht vergleichbar seien, da Cupertino seine Zahlen seit rund einem Jahr nicht mehr aktualisiert habe. Auch rechnet man damit, dass zu Weihnachten, aufgrund des iPhone 4S, vermehrt Apples iOS Geräte in Umlauf kommen werden.

Obwohl die USA einer der wichtigsten Märkte ist, sind vor Allem im asiatischen Raum die Zuwächse des Android am größten. Man spricht in diesem Zusammenhang von Billigherstellern, die natürlich gerne auf das kostenfreie Betriebssystem zurückgreifen. Gemessen daran, spiele selbst das zwei Jahre alte iPhone 3GS noch in einer viel zu hohen Preisklasse.

Wie lange Google sich seine Marktanteile noch über kostenlose Software erkaufen kann, bleibt ungewiss, da man demnächst, sowohl von Apple als auch von Microsoft, massive Patentklagen vor Gericht durchfechten muss.  Sollte es gelingen in diesen Verfahren tief in das System greifende Patentrechtsverletzungen festzustellen, würden aus 700.000 schnell Null. Lest dazu am Besten den Artikel „Ein großer Schritt: Apple setzt Android-Importverbot durch“.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


9 Kommentare

  1. Im ersten Satz fehlt ein Wort. Soll keine Kritik sein finde die Nachrichten sonst echt super. Ist nur ein Hinweis. ^^

  2. Florian Müller hat die Summe, welche für Lizenzen ( in nächsten paar Jahren) gezahlt werden müssen errechnet: der Betrag soll dreistellig sein :o.

  3. Eure angeblichen Android News stinken. Ihr seid eine Apple-Newsseite, und das merkt man in jedem 2. Satz.
    Inhaltlich daher oft parteiischer bullshit.

    Von der Patentklage mal abgesehn…

    „Ab dem 19. April 2012 dürfen keine von HTC hergestellten Telefone mehr ind en USA eingeführt werden, die über ein von Apple patentrechtlich geschütztes Verfahren erlauben, eine Telefonnummer aus einem Text oder einer Mail zu entnehmen, und daraufhin zu speichern oder anzurufen.“

    Ganz ehrlich, eine Nummer aus einem Text zu entnehmen und zu speichern kann man patentrechtlich schützen lassen?? Da wird mir als Entwickler wirklich schlecht!!!

    So lächerlich, wenn man zu solchen Mitteln greifen muss, um seine Verkäufe zu retten… Aber so ein Verhalten legt ja auch nicht nur Apple an den Tag.

  4. @ Robin

    Danke, korrigiert.

    @Rob

    Ich versteh nicht ganz, inwiefern Apple auf sein zugesprochenes Recht verzichten sollte, nur weil es eine Kleinigkeit ist. Die Lächerlichkeit wird mir da nicht ganz bewusst.

  5. Mir soll’s recht sein. Je mehr Android gewinnt, umso seltener werden die Versuche sein, Virenangriffe und Hackerattacken auf mein iPhone zu starten…
    und davon wird IOS sicherlich noch lange nicht untergehen.

  6. Es ist eine Frage von nichtexistenter WIrtschaftsethik, die unsere Gesellschaft prägt. Was soll ich von einem Wirtschaftswissenschaftler erwarten, der Recht anscheinend nicht von Richtigkeit unterscheiden kann…

  7. Bisschen mau, dass du persönlich werden musst, um dir Nachdruck zu verleihen.
    Ich hätte das eher als ne Diskussion verstanden. Dazu bin ich jetzt nicht mehr bereit.

  8. Sorry, war wirklich nicht korrekt von mir.
    Mein Standpunkt bleibt, möchte aber gar nicht diskutieren. Die Patentgeschichte war auch eher nur ein Nebenaspekt meiner Aussage.

  9. kann diese android und google gedönse schon nicht mehr lesen… für mich ist das alles bullshit da es einfach ein absolutes massenprodukt ist auf jedem beliebigen schrottgerät und somit kein vergleich für mich…