Home » iPhone & iPod » OLED für das iPhone: Apple soll LG ankurbeln, um Produktion zu sichern

OLED für das iPhone: Apple soll LG ankurbeln, um Produktion zu sichern

Das iPhone 8 soll mit einem OLED-Bildschirm kommen und Samsung soll derjenige Hersteller sein, der sich exklusiv um dessen Produktion kümmert. In Zukunft könnte aber LG den Zuschlag für die Produktion bekommen, wie aus einem Bericht hervorgeht.

Steht eine Investition vor der Tür?

Zwar ist Samsung der mit großem Abstand weltweite Marktführer bei der Produktion von OLED-Panels, aber das und die Tatsache, dass Samsung die Produktion für Apple sogar noch ausdehnen will, scheint Apple wenig zu kümmern. Wie The Korea Herald berichtet, soll sich Apple stattdessen in Gesprächen mit LG befinden. Dabei soll es um eine Investition von Apple gehen, die LG dabei hilft, künftig OLED-Panels herzustellen – und da darf man dreimal raten, für wen das wohl sein wird.

Dem Bericht zufolge soll es um einen Betrag zwischen 1,75 bis 2,62 Milliarden Dollar gehen und die OLED-Panels, die durch die Investition hergestellt werden können, sollen dann exklusiv Apple für kommende Smartphones zur Verfügung stehen.

Die neue Fabrik von LG ist bereits in Planung und soll E6 heißen. 2019 soll sie mit der Produktion anfangen, wofür LG 3,5 Milliarden Dollar aus eigener Tasche bezahlen wollte. Wenn Apple nun bei der Investition hilft, dürfte sich das sehr positiv auf die Bilanz auswirken. Die Exklusivität soll übrigens eine Einbahnstraße sein. Während die Panels von LG exklusiv an Apple gehen würden, könnte Apple hingegen weiterhin auch andere Zulieferer mit der Produktion derselben beauftragen.

OLED für das iPhone: Apple soll LG ankurbeln, um Produktion zu sichern
4.15 (83.08%) 13 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.