Home » Apple » Kein iPad 3 & kein Apple HDTV: Apple plant Media Event Ende Januar in New York!

Kein iPad 3 & kein Apple HDTV: Apple plant Media Event Ende Januar in New York!

Apples „Senior Vice President of Internet Software and Services“ Eddy Cue wird Ende Januar eine der Hauptrollen bei Apples spontanen Media Event in New York darstellen. Dies und einiges mehr will zumindest die  AllThingsD jüngst erfahren haben. Um den Aufschreien jedoch gleich etwas Wind aus den Segeln zu nehmen wird weder ein neues iPad 3 vorgestellt noch ein neuer Apple TV vorerst das Licht der Welt erblicken. Es scheint eher in Richtung  Kooperations-Akquise oder Software zu gehen. Letztes Jahr wurde die iPad Publikation „The Daily“ in New York präsentiert. Eddy Cue, der dieses Jahr den kleinen Media Event mitgestaltet, ist Spezialist in Sachen iTunes Store, App Store, iBookstore, iAd und iCloud-Dienste. Es ist also wieder einmal etwas Zündstoff in der Luft.

According to sources close to the situation, Apple is planning an important — but not large-scale — event to be held in New York at the end of this month that will focus on a media-related announcement. […] Not the iPad 3 or New TV. (AllThingsD)

Was führt Apple jetzt schonwider  im Schilde? Diese Frage dürften nicht nur wir uns aktuell stellen. New York ist recht ungewöhnlich, was die Durchführung eines typischen Apple Events anbelangt. Die Spekulationen unterschiedlicher Medien schießen daher wieder in alle Richtungen. Allerdings ist man sich im Groben und Ganzen schon einmal einig, dass keine neue Hardware vorgestellt wird. Dafür sei der geplante Media Event einfach zu klein. Für derartige „Knaller“ wird Apple wohl weiterhin den Campus in Cupertino bevorzugen.

Vor einem Jahr startet Apple seine interaktive Werbung in der Form von iAds auch in Deutschland. Ein paar Wochen nach dem Start folgten die ersten Studien zur Gesamteinschätzung der teilweise aufwendig gestalteten Werbeeinblendungen in Applikationen. Damals hieß es einer Studie von Marktforschungsunternehmen Nielsen zufolge sogar, dass iAds effektiver seien als TV Werbespotts.

Die Hysterie über das neue Werbesystem fiel jedoch im weiteren Verlauf des Jahres eher nüchtern aus. Im Mai erfuhr Apple den ersten Dämpfer. Kritik machte sich breit, so dass Apple sich dazu bereit erklärte iAd Werbeeinblendungen in Kinder-Apps wieder zu deaktivieren. Obwohl der in Cupertino ansässige Konzern zuversichtlich bezugnehmend auf die iAd Werbeschaltungen war und vielleicht auch immer noch ist, sprangen schon beim Start viele große Unternehmen, die ursprünglich große Summen investieren wollten, wieder ab.

Apple iAd Demo

Im Juli 2011 folgte dann die Bilanz nach einem knappen Jahr der iAd-Werbeschaltungen. Diese fiel alles andere als positiv aus. Zu teuer sei eine iAd Werbekampagne, so die einzelnen Brands. Apple ließ also die Preise purzeln, so dass man „schon“ für 500.000 US Dollar (fast geschenkt) die kleinen Banner Unternehmenskonform optimieren lassen konnte.

Apple hat also auch hier noch etwas Aufklärungsarbeit zu leisten und wird sicher in der Form spanneder Events, neue Kooperations-Partner gewinnen wollen.

Ob der gesamte Media Event lediglich auf die iAd Problematik ausgelegt wird, bleibt abzuwarten. Wir sind gespannt, was Apple hier wieder aus dem Hut zaubern wird und halten euch auf dem Laufenden.

Update:

Neusten Spekulationen zufolge wird wohl auch eine kleine iBooks-Store-Revolution erwartet. Der Event soll aber eher klein gehalten werden. Großartige Neuerungen seien nicht geplant, so Alexia Tsotsis von TechCrunch weiter.

Wir bleiben für euch am Ball.

Kein iPad 3 & kein Apple HDTV: Apple plant Media Event Ende Januar in New York!
4.18 (83.64%) 11 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


6 Kommentare

  1. viel… …nüchtern aus (chuckle)

  2. Erst ist u.a. Spezialist für den AppStore, vielleicht präsentiert apple nun endlich eine Möglickeit (zb in Form einer neuen rubrik im AppStore) um endlich andere Widgets in das Notifikationcenter aufzunehmen.
    Das würde ich persönlich klasse und einen Schritt in die richtige richtung finden, leider empfinde ich das aber auch als unwahrscheinlich.

  3. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich iAd als so ziemlich größten Schwachsinn bezeichne, den Apple bisher vom Stapel ließ (was iPhone/iPod/iPad betrifft). Ist genauso schnell wieder abgeflacht, wie es aufkam. Werbung in Apps nervt. Ist für mich ein Grund, die App wieder zu löschen,… Was schon häufig so geschehen ist. App ausprobiert, ausversehen auf die Werbung gekommen, nervende bildwechsel usw… Zack, gelöscht.
    MfG Marco

  4. @Marco: Nein. Der größte Schwachsinn, den sich Apple ausgedacht hat ist Ping. Ich frag mich wer darauf gekommen ist.

  5. muss helrich sagen ich hab auch nicht mit eiem ipad gerechnet im januar :D und @pyre ping ist echt der grüßte müll den sie gebracht haben da geb ich dir als applfan völlig recht^^

  6. Habe ich doch gesagt, im Januar kommt nix neues in Sachen Hardware. Der Schwerpunkt wird auf der Software liegen, möglicherweise wird es die 2012 Edition der iWork/iLife-Pakete und/oder der Pro-Apps geben.