Home » Sonstiges » Mercedes A-Klasse bringt native iPhone-Unterstützung an Board

Mercedes A-Klasse bringt native iPhone-Unterstützung an Board

Die eigens für Mercedes entwickelte „Digital DriveStyle App“ bringt die volle Bedienbarkeit des Infotainmentsystems auf den kleinen Begleiter, und integriert auch die native Unterstützung der Sprachassistentin Siri in der A-Klasse. Es ist damit nicht mehr nötig, vordefinierte Sprachbefehle nutzen zu müssen, wie es bisher in der Automobilbranche üblich ist. Die Integration soll ab Herbst auch in weiteren Mercedes-Klassen erfolgen.

Mit der neuen Mercedes App „Digital DriveStyle“ und dem richtigen Mercedes Modell, lassen sich demnächst viele für den Fahrer wesentliche Inhalte auf dem Display des Fahrzeuges bedienen. Ganz leicht und wie gewohnt lassen sich diese über einen auf der Mittelarmlehne befindlichen Controller ansteuern. So kommen diejenigen Kunden, die das „Drive Kit plus für das Apple iPhone“ nutzen werden, in den Genuss von

  • Internetradio nach Geschmack,
  • internetbasierter Navigation mit Echtzeitinformationen,
  • „Share“- und „Post“-Funktion mit Vorleseeinrichtung verschiedener  sozialer Netzwerke,
  • ein Carfinder, durch Speicherung des aktuellen Standortes bei Abschalten des Motors,
  • und auch Siri kommt an Board.

Mercedes ist damit das erste Automobilunternehmen der Welt, das Siri in seinen Fahrzeugen nutzen wird. So erübrigen sich die vorprogrammierten Sprachbefehle, welche meistens keine Abweichung in der Formulierung zulassen. Auch hakt Siri nach, sollten noch Informationen für das Bearbeiten einer Anfrage fehlen. Es lassen sich so, wie gewohnt, Termine in den Kalender einfügen, Kurzmitteilungen versenden, und sogar tweets via Twitter versenden. Die Kollegen von Netzwelt, bezeichnen es daher sehr treffend als „Auto der Generation Facebook“. Die neue A-Klasse geht damit als erstes auf Reisen mit diesem Feature, doch Mercedes kündigte bereits an, das Kit ab Herbst auch in den Modellen der B-, C-, und E-Klasse geplant zu haben.

Apple formt nun also auch die Automobilindustrie, und es bleibt abzuwarten, welche Technologien und Möglichkeiten die Zukunft noch für die Verwendung der Apple Produkte bringen wird. Es würde nicht überraschen, wenn andere Automobilkonzerne an dieser Stelle nachziehen würden; immerhin ist der Markt für iPhone-Nutzer groß und umsatzstark. Alles in Allem eine Entwicklung, von der der verstorbene Apple-Gründer und iGod sicherlich gern gehört hätte. Auch er war ein sehr großer Fan der Automarke Mercedes, und die Stuttgarter zeigen nun, dass dieses Vertrauen in die Firma wohl nicht zu Unrecht seinen Weg fand.

Quellen: elektronikPraxis / Netzwelt

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


6 Kommentare

  1. Ich finde es etwas billig von Mercedes, dass sie diese Integration zuerst in deren „Billigmodell“ A-Klasse integrieren. Dadurch fühlen sich doch Fahrer der Nobelkarossen benachteiligt. Das iPhone ist ja auch kein Billiggerät.

  2. Und wenn die das in der Nobel klasse gebaut hätten wäre das Argument genau andersrum ausgefallen. Da die A klasse ein Redesign erfahren hat. Und die Zielgruppe wechselt war die Schnittstelle doch konsequent. Finde ich jedenfalls. Und bestimmt wird ( so wie ich Mercedes einschätze) dieses gegen eine „kleinen“ Aufpreis demnächst in allen Modellen verfügbar sein

  3. Die A Klasse ist nun mal das nächste Modell, was er erneuert wird. S Klasse dauert noch 1 – 2 Jahre.

  4. Was machen dann die jenigen, die einen samsung galaxy schiessmichtot besitzen???
    Die können dann mit der karre gar nix anfangen, oder wie???
    Ich bin zwar apple/iphone fan, aber die zwingen einen doch regelrecht dieses telefon, zu diesem auto zu kaufen, damit es reibungslos funzt…

  5. Tja Qualität findet halt an Ort und stelle seinen Platz! Son billig schrottiges Samsung hat au nichts in nem Mercedes zu suchen ;-) wobei ich ja kein Mercedesfan bin… Hoffentlich zieht Audi nach :D

  6. Mercedes ist nun mal die beste u. umsatzstärkste Marke
    Demnächst kommt das mit Mercedes entwickelte ,,i Car“ !!!!
    Freue mich schon drauf, wenn im Apple Store ein Auto steht.