Home » Sonstiges » Französischer Designer arbeitet an einer Yacht für die Familie von Steve Jobs

Französischer Designer arbeitet an einer Yacht für die Familie von Steve Jobs

Vor einigen Tagen berichtete eine französische Webseite davon, dass der bekannte Designer Philippe Starck an einem „revolutionären Produkt“ zusammen mit Apple arbeitet. Sofort wurden Spekulationen und Gerüchte laut, dass es sich um den HD-Fernseher von Apple handelt, der schon seit längerem im Gespräch ist. Apple dementierte die Berichte. Eine Angestellte von Starck ließ nun verlauten, worum es sich bei dem „Produkt“ handelt.

Privatprojekt für Jobs-Familie

Die Sprecherin von Starck nahm Stellung zu den Gerüchten.

It’s not a project with Apple. It’s a private project that began with Steve Jobs and that has been taken over by his wife.

Angeblich traf Starck sich bereits seit 7 Jahren jeden Monat einmal mit Steve Jobs. Die Treffen werden nun mit seiner Witwe Laurene Powell Jobs fortgeführt. Bei dem Projekt handelt es sich um eine Yacht, die der französische Designer zusammen mit Steve Jobs entwarf.

Laut dem Biographen Walter Isaacson begann Jobs mit dem designen der Yacht nach seinem „besten Urlaub“, einer Kreuzfahrt von Italien in die Türkei. Danach hatte er das Design mehrfach neu entwickelt und während seiner Krankheit 2009 fast völlig verworfen. Er erzählte Isaacson:

I didn't think I would be alive when it got done. But that made me so sad, and I decided that working on the design was fun to do, and maybe I have a shot at being alive when it's done. I know that it's possible I will die and leave Laurene with a half-built boat. But I have to keep going on it. If I don't, it's an admission that I'm about to die.

Jobs ging also davon aus, er werde das fertige Boot nicht mehr zu sehen bekommen. Dennoch arbeitete er weiter an dem Design. Laut Isaacson handelt es sich um einen minimalistischen und schlanken Entwurf. Die Designansprüche, die Steve Jobs während seiner Arbeit bei Apple stellte, verwirklichte er also auch privat. Angeblich wird das Boot bereits bei dem Luxusyachtunternehmen Feadship gebaut.

 

Starcks Einfluss

Wenn man einen Blick auf die Webseite von Philippe Starck wirft, so passt er designtechnisch durchaus zu Jobs. Neben verspielten Ansätzen finden sich vor allem viele klare Linien, die Jobs so sehr schätzte. Starck selber ist einer der bekanntesten Designer Frankreichs. Weltruhm erlangte er mit dem Innendesign des Café Coste in Paris.

Alle Zeichen sprechen dafür, das Laurene Jobs zusammen mit Philippe Starck dafür sorgen wird, dass das Projekt beendet wird. Mit etwas Glück können wir also bald ein letztes Mal ein Design aus der Feder von Steve Jobs bewundern.

 

Quellen: Apple Insider (engl.), Electronista (engl.)

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


Ein Kommentar

  1. Bin dann ja mal gespannt ob es Bilder von der Yacht geben wird. Oder ob die Familie Jobs dieses vermeintliche Shcuckstück ähnlich gut hütet wie der Russe Abramowitsch seinen Kahn. Der hat ja sich geweigert den Kahn von der Werft abzunehmen, weil irgendwo Detailaufnahmen aus dem Inneren angeblich aufgetaucht sind.