Home » Gerüchteküche » Apple arbeitet angeblich an einer Apple Store Backup Station für defekte Devices

Apple arbeitet angeblich an einer Apple Store Backup Station für defekte Devices

9 to 5 Mac Quellen nach soll Apple spätestens Mitte 2013 die hauseigenen Stores mit einem neuen Back- Up- Dienst direkt vor Ort ausstatten. Dabei könnten Kunden mit einem defekten iPod Touch, iPad und iPhone Gerät die Möglichkeit erhalten, vor Abgabe des defekten und Erhalt eines Austausch-Gerätes noch ein Datenbackup durchführen zu können. Dieses Backup kann dann direkt im Store auf das neue Gerät aufgespielt werden. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass das defekte Gerät zumindest noch anzuschalten geht. Dieser spezielle Service soll wohl schon in geheimer Mission in einem nahe des Cupertino Campusses gelegenen „Test-Apple-Store“ auf Herz und Nieren unter Alltagsbedingungen untersucht werden.

 

Datenbackup bequem an der Apple Genius Bar

Apple soll eigens für den neuartigen Genius Bar Service auf lokale Speichermethoden zurück greifen. Das Backup würde dabei schneller durchführbar sein, als es die iCloud beispielsweise zulassen würde. Ob sich diese Backup Lösung auch wirklich durchsetzt, steht wie immer auf einem separaten Apple -Blatt. Die Idee jedenfalls ist ganz gut, die Praxistauglichkeit muss aber noch erforscht  werden.

Derartige Überlegungen und Tests zeigen jedenfalls wieder, wie bemüht Apple um die Zufriedenheit der Kunden ist. Schließlich sollen die Käufer der recht teuren Apple Produkte über den Kauf hinaus auch entsprechend in den Genuss der speziellen Apple-Fürsorge kommen. Das gilt nicht nur im Bereich der Produktvermarktung und Promotion sondern zuletzt auch beim Erhalt der treuen Kundschaft. Daumen hoch und weiter so!

Was haltet ihr eigentlich von einem derartigen Backup Service direkt vor Ort?

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


2 Kommentare

  1. Finde ich sehr gut – vor allem da mein Vater es geschafft hat, seit Ende letzten Jahres kein Backup von seinem alten iPod touch 2G zu machen und der Rechner nebst iTunes und allem anderen nun den Geist aufgegeben hat. Ergo: kein Backup, kein Anschließen des iPods ohne kompletten Datenverlust etc.pp. Wird Zeit, dass Apple es dem „normalen“ User etwas leichter macht, solche Herausforderungen zu meistern… Denn nicht jeder hat ein Backup von seinem Backup, oder?

  2. Man kann auch ohne Datenverlust den iPod auf anderen Rechnern mit iTunes verbinden und ein Backup durchführen.