Home » Events » Apple kündigt iOS 6 Keynote für 11. Juni um 19 Uhr an

Apple kündigt iOS 6 Keynote für 11. Juni um 19 Uhr an

Apple hat in den vergangenen Jahren die Tradition etabliert, sein neues iOS am ersten Tag der Entwicklerkonferenz WWDC vorzustellen. Damit gibt Apple den Entwicklern die Möglichkeit, sofort mit den Profis vor Ort an neuen Apps für das neue Betriebssystem zu schrauben.

Auch in diesem Jahr bricht Apple mit dieser Tradition nicht und kündigt ziemlich genau zwei Wochen vorher die große Keynote für Montag den 11. Juni um 19 Uhr deutscher Zeit an. Hauptbestandteil der Keynote werden die neuen Funktionen von iOS 6 sein. Dem Desktop-Betriebssystem OS X 10.8 Mountain Lion wird Apple erstmals auf der Bühne Aufmerksamkeit schenken. Auch der Weiterentwicklung von iCloud wird man im Rahmen der Keynote höchstwahrscheinlich präsentieren.

Über iOS 6 gibt es bisher nur wenige Vermutungen und nahezu keine Fakten, was die neuen Funktionen angeht. Als wahrscheinlich gilt inzwischen eine neue Karten-App, ein verbessertes Siri mit erweitertem Funktionsumfang sowie verschiedene Anpassungen für den möglicherweise größeren Bildschirm vom neuen iPhone.

Bis zum Jahr 2010 hat Apple die Keynotes im Rahmen der WWDC außerdem für die Vorstellung des neuen iPhones genutzt. Auch wenn heute wahrscheinlich schon wieder Bauteile des neuen Gerätes ausgetaucht sind, ist weder mit einer Vorstellung zur WWDC noch mit einer Veröffentlichung vor Oktober zu rechnen.

Die Keynote beginnt 19 Uhr deutscher Zeit und wird knapp zwei Stunden lang dauern. Wir werden euch dann mit einem Live-Blog auf dem laufenden halten, da Apple wie bei den letzten Keynotes keinen Livestream anbieten wird.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


Ein Kommentar

  1. Aha, ihr denkt genauso wie ich. Es wäre finanziell für Apple viel günstiger, wenn sie zuerst Mountain Lion releasen und dann erst iOS 6 und das neue iPhone (mit langer Betaphase bis Oktober). Dann erwartet vermutlich nicht mehr jeder, dass Lion dann eine vollständige Unterstützung für iOS 6 hat.