Home » Tipps & Tricks » Hacker gelingt iOS 6 3D Maps auf iPhone 4, iPhone 3GS und iPod Touch 4G zu portieren

Hacker gelingt iOS 6 3D Maps auf iPhone 4, iPhone 3GS und iPod Touch 4G zu portieren

Im Herbst soll vermutlich das neue iOS 6 Update für „fast“ alle iDevice Nutzer zur Verfügung stehen. Bisher können sich jedoch vorerst Entwickler  daran probieren und die neuen Features auf Herz und Nieren testen. Um jedoch wirklich alle Neuerungen, ohne Einschränkungen erkunden zu können, bietet sich eines der neusten iDevices also entweder ein iPhone 4S oder ein iPad der dritten Generation an. Wie bereits erwähnt, wird leider nicht jedes iDevice gleichermaßen vom neuen iOS 6 Update unterstützt.

Sobald Apple jedoch den Support einzelner Features nur noch für gewisse Gerätegenerationen frei gibt, kommen aber auch wieder die einschlägigen Hacker empor um hier zu demonstrieren, dass im aktuellen Beispiel auch der iPod Touch 4G sowie das iPhone 4 als auch das 3GS  durchaus in der Lage sind die neuen 3D Maps zu interpretieren.  Als Grundlage für eine erfolgreiche Portierung braucht man aber neben der iOS 6 Beta auch den passenden Jailbreak. Sind beide Kriterien erfüllt, gilt es dann so manche Codeschnipsel zu implementieren. Dazu haben die Jungs von Redmondpie.com bereits eine kleine Anleitung geschrieben.

Wie die neue 3D Karten App also auf einem iPhone 4 oder 3GS aussieht, zeigen euch folgende Videoclips. Um es vorweg zu nehmen, Apple scheint sich bewusst für die unterschiedlichen Support-Abwägungen entschieden zu haben. Der 3D Map Dienst läuft wesentlich langsamer als auf dem iPhone 4S beispielsweise. Aber schaut am besten selbst.

 

Anton Titkov bringt 3D Maps auf das iPhone 4, iPhone 3GS und den iPod Touch 4G

Hacker gelingt iOS 6 3D Maps auf iPhone 4, iPhone 3GS und iPod Touch 4G zu portieren
4.25 (85%) 8 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


4 Kommentare

  1. Hmm, wenn das wirklich funzt gute Arbeit. Wobei ich das verstehen kann wenn das 3GS langsam nicht mehr unterstützt wird. Ich war schon froh das Apple das beim 6 mit Sterben lässt.Wird aber zeit für n neues. Werd aber auf das neue warten. Hoffe Oktober da ist mein Vertrag so weit.

  2. Mich hat es schon gewundert, dass das 3GS überhaupt iOS 6 bekommen wird. Das iPad (1.Gen) bekommt es ja nicht. Ich glaube so lange hat Apple noch kein iPhone mit Updates versorgt. Wenn Apple aber einzelne Funktionen den neueren Gerät vorbehält, hoffe ich das dies nur Aufgrund der neueren Hardware ist und nicht aus Marketinggründen. Die Funktionen sollten schon flüssig laufen, sonst brauche ich sie auch nicht.

  3. Und das iPad 1 ist ja auch schon soooo alt…..

  4. Wesentlich langsamer? Ich hab auf den Videos keine Verzögerung beim iPhone 4 erkennen können. Das einzige was auffiel war der schlechte Musikgeschmack des Russen.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*