Home » Sonstiges » Android ist unsicher: unbemerkte Installationen und Hacking möglich

Android ist unsicher: unbemerkte Installationen und Hacking möglich

Viele Android-Nutzer prahlen vor iOS-Nutzern mit der Freiheit vom eigenen Betriebssystem. Ich möchte nicht abstreiten, dass Android wesentlich individueller gestaltet werden kann. iOS ist einfach recht verschlossen und bietet vergleichsweise weniger Möglichkeiten. Dafür zahlen die iOS-Nutzer nicht den hohen Preis der Anfälligkeit vor Viren und Spyware. Ein Team der North Carolina State University zeigt nun, wie einfach man das System von Android vollständig übernehmen kann.

Auf iOS-Geräten ist nur die Installation von signierten Apps möglich. Zwar lässt sich diese Sperre mit einem Jailbreak umgehen, Android ist aber schon im Auslieferungszustand eine tickende Bombe in Bezug auf die Sicherheit. Ein Team erstellte ein Android-Rootkit und kaperte das gesamte Smartphone mit aktueller Android-Version. Nach dem Hack können installierte Apps, im Beispiel waren es Schadprogramme, vor dem Benutzer versteckt werden.

Ein solches Rootkit könnte man ganz einfach in einem Gratis-Download verstecken. Sobald der Nutzer die Gratis-App installiert, steht der Spionage und System-Übernahme rein gar nichts mehr im Wege. Die Sicherheitslücke könnte man einfach mit einem Update schließen. Soweit aber nur in der Theorie: Nur 11 Prozent der Android-Nutzer verwenden eine 4.x-Version. Mit 60 Prozent mehr als die Hälfte der Nutzer befinden sich noch auf Android-Version 2.x.

For example, the rootkit could hide the smartphone’s browser and replace it with a browser that looks and acts exactly the same – but steals all of the information you enter, such as banking or credit card data. But the rootkit’s functionality is not limited to replacing the browser – it could be used to hide and replace any or all of the apps on a smartphone.

Android ist unsicher: unbemerkte Installationen und Hacking möglich
4.14 (82.86%) 21 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


8 Kommentare

  1. MrTingleTangle

    Das will aber keiner wissen. Ein paar Leutz werden ihr Phone im Griff haben und gelangweilt abwinken. Die meisten aber schmeißen das Teil an legen los ohne sich ein Kopf zu machen. Nach meiner Erfahrung lassen sich gerade gefährdete User von iOS-Usern so oder so nix. Ergo gucken wir wieder zu – wie schon zu Zeiten von PC und Mac.

  2. Battery Acid (Andre)

    Liebe androidnutzer
    Hier habt ihr euer ach so tolles, offenes System.
    Einfach nur lächerlich.

  3. Was manche Menschen für ein bisschen Sicherheit aufgeben..unverständlich

  4. Ist der Bericht von iFun abgekupfert? Ein Schelm wer Böses dabei denkt^^

  5. Das ist auch für mich ein grund, nicht android zu nutzen. Aber dennoch sollten auch ihre nase nicht ganz so hoch halten. Es gibt nur ein betriebssystem, welches sicher ist. Sogar bestätigt. Das von blackberry. Mögen appleuser verstandlicherweise nicht gerne hören aber ios ist auch nicht wirklich sicher, selbst mit den von apple geschaffenen möglichkeiten.

  6. Bei meinem kommentar mit der gehobenen nase waren applenutzer gemeint.

  7. TingleTangle hat recht. Ich hab schon vor 5 Jahren ein Buch über die nächste Bedrohung aus dem Internet gelesen und darin ging es um unser beliebtes Handy.Wir sind bei allen Smartphones wieder am Anfang. Ob iOS oder Android oder Windows… Wiederwahl ist der Faktor Sicherheit erst wichtig wenn der Schrei danach am größten ist! Ich bin gespannt auf die nächsten Schlagzeilen….“iPhone gehackt“ usw..

  8. Zu viele Looser hier xD

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*