Home » Reviews » Hugo Troll Race im App Store erschienen [Review]

Hugo Troll Race im App Store erschienen [Review]

Bereits vor einigen Monaten wurde Hugo Retro Mania im App Store veröffentlicht. Das einfache Spielkonzept wurde besonders bei der jüngeren Generation so schnell beliebt, dass die Entwickler noch einen zweiten Teil mit neuen Funktionen veröffentlichten. Hugo Troll Race heißt der zweite Teil und steht in der iPhone-Version für 79 Cent und für das iPad für 2,39 Euro bereit.

Auch der zweite Teil steht leider nicht als Universal-App bereit. Besitzer von iPhone und iPad müssen also wieder doppelt zahlen, falls das Spiel auch an beiden Geräten genutzt werden möchte. Der zweite Teil ist dafür aber auch beim neuen iPad mit dem Retina-Display kompatibel. Die Grafik sieht zugegeben nicht schlecht aus und übertrumpft die des Vorgängers.

Im Spiel steigt ihr in die Rolle von Troll Hugo und seinen Trolley ein. Verfolgt werden ihr von der feindlichen Hexe Hexaner und deren Schergen. In insgesamt fünft verschiedenen Welten müsst ihr mit eurem kleinen Trolley über die Schienenstrecke rollen. Mit einer Fingergeste könnt ihr ganz einfach die Fahrspur wechseln und den auftauchenden Gegenständen weichen. Entgegenkommende Züge dürft ihr nie berühren, da ihr sonst von vorne beginnen müsst. Andere Hindernisse dürfen in gewissen Abständen durchfahren werden, sollten aber auch lieber umgangen werden.

Das Wechseln der Schienen ist wirklich sehr einfach, fordert aber aufgrund der vielen Hindernisse eine schnelle Reaktion. Damit das Spiel nicht ganz so einfach ist, muss man das gesamte Gerät auch in brenzligen Situationen neigen, um auf zwei Rädern zu fahren. So können dann Hindernisse auf einspurigen Gleisen umfahren werden. Umkippen kann man bei diesem in der Realität waghalsigen Manöver aber nicht. Zusätzlich kann man über Hindernisse springen, in dem man nach oben zieht oder auch den Troll ducken, damit man unter Hindernissen durchfahren kann.

Zwischendurch werden euch Gegner von der Seite stoßen und Leben abziehen. Gegen diese muss man ganz einfach mehrfach stoßen, damit die Gegner wieder verschwinden. Das ist gar nicht so einfach, wenn man das auf der Strecke verteilte Gold einsammeln möchte, was später gegen Gadgets eingetauscht werden kann. Neben den einzelnen Goldmünzen befinden sich aber auch ganze Säcke an etwas höher gelegenen Elementen. Gegen diese muss man dann springen ohne gegen ein oft dahinter befindliches Objekt zu prallen. Wenn man jedoch das ganze Geschick einsetzt, wird das Risiko auch belohnt.

Verlässt man die Spielumgebung mit der schönen grafischen Gestaltung, kann man sich Upgrades oder einen besseren Trolley kaufen. Die Upgrades unterscheiden sich zwischen nützlichen Verbesserungen, wie einer Startrakete, die einen Extraboost gibt, einem Helm für den Schutz und Powerups, wie einem Goldmagneten oder weiteren Spielvorteilen. In der Trolley-Werkstatt sehen die Preise leider schon etwas anders aus. Für den besten und zugleich teuersten Trolley müssen immerhin 20.000 Goldmünzen abgeblättert werden.

Weitere Goldmünzen können zu einem vergleichsweise günstigen Wechselkurs auch gegen echtes Geld eingetauscht werden. Dieser Vorgang wird von mir persönlich aber immer ignoriert und ist bei Hugo Troll Race auch nicht mal unbedingt notwendig.

Hugo Troll Racing überzeugt im Gesamtbild und wird – auch etwas älteren Spielern – viel Spaß machen. Es gibt spannende Upgrades, verschiedene Streckenlayouts und langen Endlosspaß. Die Preispolitik mit den einzelnen Versionen für iPhone und iPad in Kombination mit den In-App-Einkäufen, die jedoch äußerst zurückhaltend implementiert wurden, geht auch noch gerade so in Ordnung. Die App ist einfach ein gelungenes Gesamtpaket, Empfehlung.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


Ein Kommentar

  1. Ein direkter Link im Text zur App wäre nicht schlecht. (: