Home » Sonstiges » Samsung Galaxy Tab: Moment mal, das ist ja gar kein iPad [Rückgabe]

Samsung Galaxy Tab: Moment mal, das ist ja gar kein iPad [Rückgabe]

Vorgestern berichteten wir euch davon, dass Google Samsung scheinbar schon früh vor der Ähnlichkeit zwischen dem iPad und dem Galaxy Tab gewarnt hat. Dies ging aus Schriftsätzen zum Verfahren Apple gegen Samsung, das nächste Woche in den Vereinigten Staaten beginnen soll hervor. Aus den selben Verfahren kam jetzt eine weitere Info ans Tageslicht. Scheinbar gab es vermehrt Fälle, in denen ein Kunde ein Galaxy Tab zurückbrachte, weil er eigentlich annahm, ein iPad erworben zu haben.

Best Buy-Kunden brachten das Galaxy Tab zurück

Neben den frühen Warnungen von Google und verschiedenen Designern gewinnt Apple so ein weiteres Argument hinzu. Einer der Schriftsätze vor dem Prozess enthüllt, dass der Retailer Best Buy von zahlreichen Kunden berichteten, die das Galaxy Tab nach dem Kauf wieder zurück gaben. Als Begründung gaben sie an, sie hätten eigentlich ein iPad kaufen wollen und seien nun enttäuscht von dem Galaxy Tab.

Selbst Apples Kunden scheint es also schwer zu fallen, das iPad vom Galaxy Tab zu unterscheiden. Dies passt hervorragend zu den Gerüchten, nach denen man in anderen Verfahren Samsungs Anwälten ein Galaxy Tab und ein iPad zeigte und diese nicht in der Lage waren, die beiden auseinanderzuhalten.

Auf jeden Fall ist es ein gutes Argument für Apple, um den Verdacht zu erhärten, Samsung habe das Design des Galaxy Tab beim iPad abgeguckt.

 

(via AllThingsD und AppleInsider)

Samsung Galaxy Tab: Moment mal, das ist ja gar kein iPad [Rückgabe]
3.87 (77.33%) 15 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


14 Kommentare

  1. Wenn bestbuy kunden hat, die nicht in der lage sind, eine beschreibung zu lesen, na dann sind diese kunden wirklich dumm. Das meine ich so, wie ich es sage. Auserdem glaube ich diese aussagen nicht, mag sein, dass sie stimmen. Aber es zeigt, dass viele eher lemminge anstatt selbstdenkende menschen sind. Es lebe amerika, alle hoch gebildet.

  2. Lächerlich so ein Mist kann nur ein Apple Fan Boy Posten…..

  3. Mmmh…ich hatte eine tolle Antwort geschrieben, die unter Zuhilfename deiner katastrophalen Orthografie deinen Post ins lächerliche zieht. Aber das ist dann wohl eine Frage des Niveaus, hier einfach die Klappe zu halten.

    Es sei aber gesagt, dass ich weder ein „Apple Fanboy“ bin noch der Artikel meine Meinung widerspiegelt. Ich denke mir den Kram allerdings auch nicht aus, das Argument steht so tatsächlich in den vorgerichtlichen Schriftstücken zum Prozess….

  4. Kritk an Orthografie ist schwach. Und kritische Stimmen ins lächerliche ziehen zu wollen ist auch nicht grade stark.
    Du denkst dir das evtl nicht aus, aber die Selektion der veröffentlichten Artikel kann in der Presse einen großen Unterschied machen. Grenzt dann schon an Zensur oder Manipulation(je nach Intention) und macht den Unterschied zwischen guten und schlechten Redakteuren aus.

  5. hahahahahahah, ich kaufe mir ein Auto und versuche damit zu fliegen.

    Mist geht nicht, ich tausche das Auto wieder um.

    hahahahahahah

  6. @ Roy Robson Ganz deiner Meinung!

  7. Kritik an Orthografie ist – wenn ich mir den bundesdeutschen Durchschnitt anschaue – mehr als nötig. Wer Kritik üben will…bitte. Aber ich stelle schon den Anspruch, dass Kritik konstruktiv zu sein hat. Das betreffende Beispiel ist weder konstruktiv noch in einem Ton verfasst, in dem ich hier Kritik akzeptieren werde.
    Und dein Vergleich bzw deine Gleichsetzung mit Zensur hinkt in einer Gesellschaft, in der es völlig dem Konsumenten überlassen ist was er liest und was nicht gleich an mehreren Stellen. Wir sind keine „Presse“, sondern ein dedizierter Apple-News-Blog. Die News hat mit Apple zu tun und entspricht der Wahrheit, also wird sie veröffentlicht. Wenn jemand ein Problem damit hat, möge er den Artikel nicht lesen.

    Wie gesagt. Ich setze mich gern mit Kritik auseinander, aber nur dann, wenn sie nicht beleidigend oder unsachlich wird. Wer im übrigen meine Artikel in den letzten Monaten verfolgt hätte, der wüsste, dass ich ein großer Kritiker des gesamten Patentstreites bin.

    Aber vielleicht möchte mir ja jemand auseinandersetzen, inwieweit mein Beitrag manipulativ war…

  8. Was für Vögel hier flattern. Es ist Fakt das das Design abgekupfert ist und so macht Samsung es mit allem, das schlimme ist das die es noch nicht mal anständig machen.
    Ach und spart euch das mit dem Fan Boy.

  9. an apfeldom77: in der industrie ist es standard, dass geschaut wird, was die Konkurrenz so macht. Das macht apple genauso. Wenn ich mir ios so ansehe, dann gibt es Elemente, die von anderen Firmen /betriebssystemen abgekupfert sind. Ausserdem ist ja bekannt, dass andere ähnliche designs vor apple schon hatten.

    Ich erkenne respektvoll an, dass apple es am besten kann, banalitäten als revolution zu verkaufen oder elemente, die alle schon haben als was ganz neues zu verkaufen. Mir fällt da immer wieder das beispiel der mms ein….schmunzel.

  10. Gleiche Geschichte mal gehabt. In der Schule sah ich ein Mädchen mit einem Galaxy Tab und schaute nur kurz hin und fragte ist das ein iPad, dann sah ich es erst auf dem 2.Blick es ist nur ein Galaxy Tab.

  11. Also wenn man jetzt nicht so der Technik freak ist sondern ein Laie dann kann ich mit gut vorstellen dass man die beiden Geräte verwechselt und sich evtl dass falsche kauft…

  12. deswegen haben sämtliche produkte ein schild, wo hersteller und produkt drauf stehen. wer das nicht kann, hat in meinen augen pech.

  13. Zitat kritiker :

    deswegen haben sämtliche produkte ein schild, wo hersteller und produkt drauf stehen. wer das nicht kann, hat in meinen augen pech.

    Nicht nur Pech, Gott sei dank filtert es sich in dieser Diskussion heraus im welchem alter die Diskutierenden Personen sind. Ich glaube so um die 12-16!!
    Null Objektivität, livestyle fanatisch und in technischen Sachen absolut unerfahren (aber überall mitlabern müssen)

  14. @full6: daumen hoch

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*