Home » OS X » OS X Mountain Lion: Einige Apps crashen wegen der Proxy-Settings [Bug]

OS X Mountain Lion: Einige Apps crashen wegen der Proxy-Settings [Bug]

Der Start von OS X Mountain Lion war phänomenal – selbst für Apples Verhältnisse. Gewaltige 3 Millionen Mal wurde das neue Betriebssystem in den ersten vier Tagen nach seinem Erscheinen runtergeladen. Das System wird also hervorragend angenommen – kein Wunder, schließlich sind unter den 200 neuen Funktionen sicherlich welche für jeden User. Dass ein neu erschienenes Betriebssystem zum Start selten völlig frei von Bugs ist, tut der Begeisterung keinen Abbruch. Dennoch wollen wir euch der Vollständigkeit halber von einem Bug berichten, den Daniel Jalkut von Red Sweater entdeckt hat. Er dürfte aber die wenigsten von euch betreffen.

Fehler in den Proxy-Settings

Daniel Jalkut ist der Entwickler der App MarsEdit, einem Editing-Tool für Blogs. Nach dem Erscheinen von OS X Mountain Lion berichteten einige seiner Kunden davon, dass die App unter OS X Mountain Lion jedes Mal abstürze, wenn sie versucht, auf das Internet zuzugreifen. Für eine App, deren Daseinszweck das Editieren von Inhalten im Netz ist ist das natürlich ein schwerwiegendes Problem, und so begab sich Jalkut gleich auf die Fehlersuche.

Als Kern des Fehlers waren schnell sogenannte „CoreSchedulingSet-Objekte“ enttarnt. Diese verursachten einen App-Crash, wenn die App aufs Internet zugreifen wollte. Nach einigem Nachforschen stellte sich heraus, das ähnliche Fehlerprofile auch bei anderen Apps auftraten, selbst bei Apples eigenem Browser Safari.

Der Fehler musste schnell behoben werden. Jalkut fand heraus, dass der Fehler auf die Optionen „Automatische Proxy-Entdeckung“ und „Automatische Proxy-Konfiguration“ in den Mountain Lion Netzwerkeinstellungen zurückzuführen ist. Wenn eine der beiden aktiviert ist, dann kann der Fehler auftreten. Betroffen sein können alle Apps, die auf Apples Netzwekbibliotheken zugreifen.

Nur wenige betroffen

Die gute Nachricht ist jedoch, dass nur wenige Mountain Lion User betroffen sein dürften. Standardmäßig sind die beiden Optionen deaktiviert, und für gewöhnlich werden sie nur genutzt, wenn der Mac in eine große Netzwerkumgebung eingebunden ist. Also beispielsweise in Unternehmen und Universitäten.

Allen betroffenen Usern wird empfohlen, die Otionen zu deaktivieren wenn die entsprechende Netzwerkumgebung dies möglich macht. Apple ist sich des Problems bewusst und wird ihn wohl mit dem ersten Update beheben.

(via TUAW)

OS X Mountain Lion: Einige Apps crashen wegen der Proxy-Settings [Bug]
4.56 (91.11%) 9 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


3 Kommentare

  1. Wegen DER Proxysettings

  2. Mehmehmehmeh. Ja. Du hast ja Recht :p

  3. „Die gute Nachricht ist jedoch, dass nur wenige Mountain Lion User betroffen sein dürften.“

    Das ist keine gute Nachricht. Das solche schlampigen Fehler überhaupt vorkommen ist schon schlimm genug. Das gerade Macs in grösseren Netzwerkumgebungen betroffen sind eine Katastrophe. Schließlich werden die meisten Macs nunmal in Medienunternehmungen genutzt und nicht zu Hause.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*