Home » Sonstiges » Chinesischer Schüler verkauft Niere für iPad: Fall landet nun vor Gericht

Chinesischer Schüler verkauft Niere für iPad: Fall landet nun vor Gericht

Könnt Ihr euch nicht an den chinesischen Schüler erinnern, der im vergangenen Jahr seine Niere für ein Apple iPad 2 verkaufte? Leider war dies kein Einzelfall: Vor wenigen Monaten wurde ein weiterer Fall publik. Ein chinesischer Jugendlicher namens Wang tauschte dabei seine Niere gegen ein iPhone und iPad. Nun wurden die Organhändler ausfindig gemacht, landen vor Gericht und warten nun auf ihre Urteile.


Der chinesische Student, der im April 2012 in den Schlagzeilen auf sich aufmerksam machte, verkaufte seine Niere für 3.500 US-Dollar. Von diesem Geld besorgte er sich dann ein iPhone und ein iPad. Doch die Organentnahme hatte schwerwiegende Folgen für Wang, wie er in den Medien genannt wurde. Er hatte mit Nierenversagen und eine Reihe weiterer gesundheitlicher Komplikationen zu kämpfen.

Die Drahtzieher hinter diesem Fall, wie die Händler, der Chirurg, der die Operation an Wang durchführte, der Leiter der urologischen Abteilung des Krankenhauses sowie ein Anästhesist werden nun vor Gericht angeklagt. Den beteiligten Personen drohen massive Strafen.

Zehn Jahre Gefängnis

Der Anwalt des Geschädigten Wang versucht indes eine Entschädigungssumme in Höhe von 2,27 Millionen Yuan für seinen Mandanten vor Gericht zu erwirken, was umgerechnet rund 291.000 Euro entspricht. Darüber hinaus fordert der Anwalt jeweils zehn Jahre Gefängnis für jeden Beteiligten. Wie CNN berichtet, ist es sehr wahrscheinlich, dass die Drahtzieher hinter diesem Fall hinter Gittern wandern werden müssen. (via)

Chinesischer Schüler verkauft Niere für iPad: Fall landet nun vor Gericht
3.8 (76%) 5 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*