Home » Apple » Apple möchte nun auch Samsung Galaxy S3, Galaxy Note und Galaxy Nexus verbieten

Apple möchte nun auch Samsung Galaxy S3, Galaxy Note und Galaxy Nexus verbieten

Vor ein paar Tagen ging die große Schlagzeile durch die Welt, dass Apple einen Prozess gegen Samsung gewonnen hat und somit eine Etappe als gewonnen abstempeln kann. Über eine Milliarde US-Dollar muss Samsung nun an Apple zahlen. Ferner wurden von Apple insgesamt acht Produkte von Samsung an die Klage angefügt, die verboten werden sollen, da sie gegen mehrere Apple-Patente verstoßen. Weitere aktuelle Modelle fügte Apple nun zu der Klage hinzu, darunter auch das Samsung Galaxy S3, dass erst seit ein paar Monaten auf dem Markt ist.

Vor knapp einer Woche entschied die Richterin zu Gunsten Apples und verdonnerte Samsung zu einer Geldstrafe. Im Februar 2012 begann der lange Patentstreit bereits. Damals hat Apple Samsung beschuldigt, 17 Patente verletzt zu haben. Bislang reichte Apple eine Liste von acht Samsung-Produkten ein, die verboten werden sollen. Diese acht hatten alle gegen Patente von Apple verstoßen. Nun stockte Apple diese Liste jedoch nochmal auf und fügte glatt ein paar weitere Geräte hinzu. Nun steht auch das Galaxy S3, das Galaxy S2 in verschiedenen Ausführungen, das Galaxy Note, das Galaxy Nexus, der Galaxy Player, das Galaxy Tab 7.0 Plus und sogar das Galaxy Tab 8.9 auf der Liste.

Bereits im Juni 2012 ging Apple gegen das Galaxy Nexus vor. Apple bekam zwar Recht und konnte eine einstweilige Verfügung aussprechen, da Samsung in Berufung ging und wieder Recht bekam, konnte das Gerät aber wieder verkauft werden. Das könnte sich nun aber ein für alle Mal ändern. Sollte Apple auch in diesen Punkten wieder gewinnen, muss Samsung enorm starke Verluste einstreichen. Schließlich wird fast das gesamte Repertoire von Samsung nicht mehr frei erhältlich sein. Noch wurden keine Geräte verboten, die Wahrscheinlichkeit, dass dies passieren wird, ist aber vergleichsweise hoch. Besonders der US-Markt im Bereich der Smartphones zählt als besonders umsatzstark. Auch das Flaggschiff von Samsung – das Samsung Galaxy S3 – könnte bald das Zeitliche gesegnet haben.

Selbst ich hoffe, dass es nicht soweit kommen wird. Vielmehr sollte Samsung die Produkte ändern und sich nicht allzu stark an Apple orientieren. Ein Monopol darf Apple im Smartphone-Markt auf keinen Fall bekommen.

Apple möchte nun auch Samsung Galaxy S3, Galaxy Note und Galaxy Nexus verbieten
3.88 (77.5%) 24 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


5 Kommentare

  1. Apple schadet die weiterenwicklung.
    Das was Apple da tut schadet uns alle … Stellt euch mal vor jedes Unternehmen würden solche kriege führen. Dann müsste ja z.b. der Erfinder von LED Technologie alle TVs und LED leuchte verbieten lassen …. Ich bin zu Samsung übergegangen und will mit Apple nixhts mehr zu tun haben… Scheiss Apple Politik

  2. @Gast schon mal was von Lizenzen gehört? Und nein, was Apple macht ist sehr gut für die Weiterentwicklung! Wieso? Weil Samsung sich jetzt ein neues Design und andere Funktionen einfallen lassen muss! Das sorgt für Innovation! In was für einer Welt würden wir leben wenn jede Firma im Endeffekt das selbe Produkt macht? Erste Ergebnisse von Samsung sind im S3 schon zu sehen, vllt übertreibt Apple ein wenig aber immerhin kann man schon Fortschritte sehen. Ich meine wie schwer kann es den schon sein ein komplett anderes Design zu machen? Wie wäre es mit einer Alufront? ohne Glasfront, nur über dem Display? Ganz einfach, Samsung soll mal ein bisschen in das Design investieren! :D

  3. Ja Apple macht es sehr gut für Samsung.

    Marktanteil Deutschland Smartphones Juni 2012. 53 %. ( februar 37 %)Apple 16. % (Februar 22 €

  4. At gast: wenn du die LED erfunden hättest, dann wäre es für dich kein problem wenn die jeder nachbaut ohne dir dafür ne lizenzgebühr zu zahlen?

  5. Gast hat recht. Indem so simple Dinge verboten werden wird der Weiterentwicklung geschadet. Es ist ja nicht so, das sonst alle das gleiche bauen. Schon immer wurde überall kopiert und jeder hat es weiter verfeinert. Macht Apple ja auch nicht anders, nur das sie viele dieser Dinge als eigene Idee verkaufen und noch die Frechheit besitzen Patente darauf anzumelden und es anderen verbieten zu wollen. Ich denke da an Dinge wie Mauszeiger, die ihre Form verändern jemandem wo sie sich gerade befinden oder ähnliches..