Home » iPhone & iPod » iPhone 5: iOS 6 Karten und Lightning-Connector haben keinen Einfluss auf Nachfrage

iPhone 5: iOS 6 Karten und Lightning-Connector haben keinen Einfluss auf Nachfrage

Vor wenigen Tagen haben wir bereits von einer recht kleinen Umfrage berichtet, die sich darum drehte, ob die Karten App von Apple Auswirkungen auf das Kaufverhalten der Interessenten hat. Nun veröffentlichten die Marktforscher von ChangeWave Research ebenso die Ergebnisse einer Befragung unter Tausenden Nordamerikanern, die ebenso interessante Fakten beinhaltet.


Die besagte Umfrage wurde im September mit 4270 Einwohnern Nordamerikas durchgeführt. Dabei konnte festgestellt werden, dass trotz aller in den Medien kursierenden Probleme 19 Prozent der Verbraucher mit hoher Wahrscheinlichkeit ein iPhone 5 kaufen werden. 13 Prozent der Befragten gaben wiederum an, dass Sie einen Kauf als wahrscheinlich einschätzen.
Der ermittelten Zahlen zum neuesten Apple-Smartphone zeigen, dass mehr als doppelt so viele Verbraucher im Vergleich zum iPhone 4S angegeben haben, dass sie sich die neue Generation mit hoher Wahrscheinlichkeit zulegen werden. Noch immer ist das iPhone 4S das erfolgreichste Smartphone der Geschichte. Doch dies kann sich ändern, wenn das iPhone 5 die ersten Monate auf den Markt ist und der Nachfrage entsprechende Zahlen vorweisen kann.

iPhone 5: Nachfrage nach wie vor immens hoch

Dr. Paul Carton der Marktforscher von ChangeWave Research sagte dazu, dass die Probleme mit der Karten App von Apple und auch der neue Lightning-Connector keinen Einfluss darauf haben, dass sich die Nachfrage nach dem iPhone 5 verändert. „Zahlreiche Kunden stehen trotzdem in der Schlange, um das neue Apple-Smartphone zu kaufen“, meint Carton.
Die Studienteilnehmer wurden ebenso nach deren Befinden zur neuen Karten App in iOS 6 befragt. Im Detail präsentieren wir euch dazu die Daten. Ähnlich wie in der Umfrage vor zwei Tagen gab auch hierbei der Großteil der Verbraucher an, dass es kein großes Problem sei. In Zahlen ausgedrückt gaben 90 Prozent diese Antwort an. Nur 3 Prozent sprachen von einem schwerwiegenden Problem. 6 Prozent interpretieren es als ein Problem, was behoben werden muss.
Die Zahlen erwecken den Eindruck, dass die Probleme mit der Karten App von Apple weniger dramatisch sind, wie damals das Antennagate beim iPhone 4. Ein Drittel der Befragten bezeichneten Antennagate damals als ein sehr großes Problem.

Zum neuen Lightning-Connector stellte ChangeWave Research ebenso Fragen. So gaben 31 Prozent der Befragten an, dass die Änderung keine große Schwierigkeit sei, während 26 Prozent den potenziellen Umstieg als überhaupt nicht schlimm bezeichnen. 6 Prozent finden allerdings, dass es ein sehr großes Problem darstellt. Zwei Drittel der Befragten begrüßen den Wechsel nicht unbedingt, wenngleich dies keinerlei Auswirkungen auf die Kaufentscheidung für das iPhone 5 hat. (via)

Was meint Ihr? Nehmt Ihr aufgrund der Karten App oder dem neuen Lightning-Port Abstand vom iPhone 5? Schreibt uns doch einen Kommentar.

iPhone 5: iOS 6 Karten und Lightning-Connector haben keinen Einfluss auf Nachfrage
4.25 (85%) 4 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


3 Kommentare

  1. Karten werden von Tag zu Tag besser und der Lightning ist Top und war notwendig. Der alte war zwar über die Jahre ok aber zu groß und der Platz kann besser genutzt werden.

  2. Mein 5er 32Gb schwarz sollte nächste Woche kommen