Home » Apple » Samsung bestreitet Produktionsstopp für Apple-Displays ab 2013

Samsung bestreitet Produktionsstopp für Apple-Displays ab 2013

Vor wenigen Tagen berichtete die Korea Times, dass Samsung ab 2013 keine LCD-Bildschirme mehr für Apple produzieren wird. Nun meldete sich ein Sprecher des südkoreanischen Unternehmens zu Wort und gab bekannt, dass diese Behauptung zu 100 Prozent falsch sei.

Die Kollegen von CNET zitieren den Samsung-Sprecher dabei mit dieser Aussage. Des Weiteren fordert er die Korea Times auf, die Geschichte in einem gesonderten Artikel zu revidieren. “Samsung habe niemals versucht, die Lieferung von LCD-Panels an Apple zu reduzieren oder gar zu stoppen”, sagte der Sprecher ebenso.

Die Gerüchte rund um die angebliche Suche von Apple nach Alternativen im Bereich der Zulieferer kursieren schon seit einiger Zeit. Als Hauptgrund wurde dabei stets die hohe Abhängigkeit von Samsung bekundet. Einem ersten Bericht konnte man dabei entnehmen, dass Apple die Aufträge für die erste Charge von NAND-Flash-Speicher von Samsung gekürzt haben soll. In der Meldung der besagten Korea Times war die Rede von einer stark reduzierten Lieferung von Samsung-LDCs im Laufe des Jahres an Apple.
Konkret hieß es in dem Artikel, dass Samsung in den ersten sechs Monaten in 2012 insgesamt 15 Millionen Panels an Apple versendet haben soll. Im dritten Quartal waren es allerdings nur noch drei Millionen Einheiten und im Weihnachtsquartal wurde von lediglich 1,5 Millionen Panels berichtet. Diese Zahlen wies der Sprecher des IT-Konzerns aus Korea nun entsprechend zurück.

Ist Apple auf die Qualität von Samsung im LCD-Segment angewiesen?

Samsung soll zu Beginn der Serienproduktion des iPad der dritten Generation der einzige Lieferant von Apple gewesen sein, der den hohen Qualitätsansprüchen an das hochauflösende Retina-Display gerecht werden konnte. LG Display und Sharp sollen erst Monate später zur Lieferkette gestoßen sein.

Samsung bestreitet Produktionsstopp für Apple-Displays ab 2013
4.13 (82.5%) 24 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


6 Kommentare

  1. Warum sollte sich Samsung trotz des Patentstreits einen abnehmer wie Apple vergraulen?

  2. Warum sollte Apple weiter beim Feind produzieren. Wirksamer als jede Vertragsstrafe ist Umsatzverlust durch Entzug der Produktion, was langfristig auch passieren wird.

  3. Mir wären sharp displays sowieso lieber

  4. Es ist eine Frage der Zeit, bis Apple und Samsung getrennte Wege gehen.

  5. Apple sollte alles selber herstellen !!!!!!!!!!!!!!!

  6. Von mir aus sollte Samsung nichts mehr herstellen für die Cupertinesen, hat Samsung gar nicht mehr nötig,
    Samsung hat dadurch keine Probleme und Apple letztendlich auch nicht.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*