Home » Hardware » Riesen-Smartphone: Samsung soll Galaxy Note 3 mit 6,3-Zoll-Display entwickeln

Riesen-Smartphone: Samsung soll Galaxy Note 3 mit 6,3-Zoll-Display entwickeln

Nachdem Apple mit dem iPad 4 und dem iPad mini das Portfolio im Bereich der Tablet-Computer aktualisierte bzw. maximierte, lohnt sich auch ein Blick über den Tellerrand zu unseren südkoreanischen Freunden von Samsung. Während der Nachfolger des populären Smartphones Galaxy S3 bereits im Februar 2013 erwartet wird, mehren sich auch die Gerüchte rund um eine aktualisierte Version des ebenso erfolgreichen Galaxy Note in der dritten Generation. Als größte Neuerung rechnet man nun mit einem 6,3-Zoll großen Display beim Note 3. Hier stellt sich die Frage: Riesen-Smartphone oder Mini-Tablet?

Anonyme Quellen haben diese Infos an die Korea Times weitergeleitet. Ob man ein solches mobiles Gerät überhaupt noch in den Bereich der Smartphones oder Tablets einordnen kann, ist unklar. Die Branche spricht schon von einer Gerätekategorie, die zwischen diesen beiden Segmenten liegt und bezeichnet diese als Phablet.

Bigger is better! – Der Erfolg gibt Samsung recht

Nachdem Samsung die erste Generation des Galaxy Note präsentierte, prognostizierten Experten einen regelrechten Schuss in den Ofen. Mit dem 5,5-Zoll großen Bildschirm sei das Smartphone zu groß für die Hosentasche und daher ungeeignet. Dennoch verkauften die Südkoreaner eine beträchtliche Anzahl an Einheiten, sodass die noch größere zweite Variante des Note kein negatives Echo der Branche hervorbrachte. Dass Samsung nun beim Note 3 nochmals die Bildschirmdiagonale steigern möchte, sollte jedoch für Bedenken sorgen. Selbst in die größte Hosentasche wird das Galaxy Note 3 nicht passen und auch sonst wäre ein solches Gerät dann eher als Tablet zu betrachtet, was die Mobilität betrifft. (Bild Concept-Phones)

Gerne könnt Ihr uns auch eure Meinung zu dem angeblich geplanten Galaxy Note 3 mit einem 6,3-Zoll-Screen mitteilen. Schreibt uns einfach einen Kommentar und wir diskutieren mit!

Riesen-Smartphone: Samsung soll Galaxy Note 3 mit 6,3-Zoll-Display entwickeln
3.8 (76%) 5 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


10 Kommentare

  1. Ich hab gelesen, WMF überlegt wegen einer Patentklage gegen Samsung wegen Designkopie ihrer Frühstücksbretter und Villeroy und Boch wegen ihrer Bodenfliesen

  2. So ein Schwachsinn… Ein absoluter Rückschritt… Das jetzige Note 2 ist schon ein Frühstücksbrett…
    Ich habe das Note 2 vor etwa 2 Wochen ner Freundin eingerichtet, sie wollte nen großen Bildschirm… Fazit nach den wenigen Tagen… das Ding ist zu groß… Die Leute sollten sich entscheiden ob sie ein Tablet oder Smartphone wollen…
    Aber Samsung ist ja bekannt für rammschprodukte also bringt es raus, die Fangos werden es wie üblich kaufen und nach wenigen Wochen wieder verkaufen :D

  3. Zitat Macfee :

    Ich hab gelesen, WMF überlegt wegen einer Patentklage gegen Samsung wegen Designkopie ihrer Frühstücksbretter und Villeroy und Boch wegen ihrer Bodenfliesen

    Zitat iLocke :

    So ein Schwachsinn… Ein absoluter Rückschritt… Das jetzige Note 2 ist schon ein Frühstücksbrett…
    Ich habe das Note 2 vor etwa 2 Wochen ner Freundin eingerichtet, sie wollte nen großen Bildschirm… Fazit nach den wenigen Tagen… das Ding ist zu groß… Die Leute sollten sich entscheiden ob sie ein Tablet oder Smartphone wollen…
    Aber Samsung ist ja bekannt für rammschprodukte also bringt es raus, die Fangos werden es wie üblich kaufen und nach wenigen Wochen wieder verkaufen :D

    Und was ist mit dem Ipad Mini? Auch nicht besser!!!

    Bleibt doch einfach mal Sachlich bei euren Kommentaren.
    Aber wenn ich ja schreibe dass ihr alle psychiatrische Hilfe benötigt wird ja mein Kommentar wieder gelöscht. (grins)

  4. Also wenn der Rand des Note 3 so schmal wird wie auf dem Foto, dürfte das N3 nicht nennenswert größer werden wie das N2.

    Da das S4 ja mit fast 5 Zoll kommen wird, muß das N3 wachsen zwecks Abgrenzung.

    Wie von Daniel schon sehr gut beschrieben, war’s das N1 sowas wie Versuchsballon. Das N2 die konsequente Fortsetzung.

    Also kaufen würde ich es nicht als Smartphones, aber der Erfolg dieser Gerätekategorie gibt Samsung recht ( über 20 Mio N2 werden erreicht nach 10 Mio N1) .

    HTC steigt mit ein und präsentiert ein sehr schickes 6 Zoll Phablet.

  5. Ja, nee iss klar. Schick, Stil und sinnvoll geht anders.

  6. Schreibt da jemand unter Macfee’s Namen? Dieses niedrige Niveau bin ich von ihr nicht gewohnt :)

  7. Apfelnews…ups…Samsungnews! Die Kategorie Smartphone wird in vielen Größen, Farben und Variationen in Zukunft einfach ausgereizt. Das wird, solange dafür ein Markt besteht, nicht zu verhindern sein.

  8. Kommt mal wieder runter, bin selber begeisterter Apple iphone und ipad Nutzer, kann aber sagen, dass das Note 2 gar nicht so schlecht ist, überlegt doh mal wer sich so ein Note holt, entweder Frauen, die ihr Handy in der Handtasche verstauen oder Männer mit großen Händen, bei denen das Note noch in die Hose passt, kenne bisher 2 Leute, die das Note 1 und Note 2 benutzen, diese sind sehr zufrieden, portables Gerät mit großem Display mit Telefonfunktion, wenn man sagt so etwas braucht man nicht, dann braucht man auch kein ipad mini. Für mih selbst wäre das Handy zu groß und unhandlich, außerdem find ich den abnehmbaren Akkudeckel schlecht, wirkt irgendwie billig, warum nicht eine wertige rückseite, die verschraubt ist, so oft öffnet man den Akkudeckel ja nicht. Übrigens halte ich den Schritt von 3,5 auf 4 Zoll im allgemeinen für schlecht, daher gefällt mir das iphone 5 nicht so, wollte mit meinem Post nur zum Ausdruck bringen, dass sich für mansche Personen die Anschaffung eines Note lohnt.

  9. Wenn ich es kaufen würde dann als spielzeug und nicht als festes smartphone.