Home » Apple » Microsofts Steve Ballmer ordnet Apple außerhalb des Tablet-Marktes als Low-Volume Player ein

Microsofts Steve Ballmer ordnet Apple außerhalb des Tablet-Marktes als Low-Volume Player ein

Seit dem 26. Oktober können sich die Besitzer von Windows PCs die neueste Version von Microsoft Windows herunterladen. Mit Windows 8 schlägt Microsoft eine neue Designrichtung ein, und bisher gibt ihnen der Erfolg Recht. In den ersten vier Tagen nach dem Erscheinen wanderten vier Millionen Exemplare von Windows 8 über die Ladentheke (auch wenn es sich in den meisten Fällen um eine virtuelle Ladentheke gehandelt haben dürfte). Diese Zahl gab Microsofts CEO Steve Ballmer auf einer Entwicklerkonferenz bekannt. In einem Interview im renommierten Wall Street Journal äußerte sich Ballmer dann zudem über den Konkurrenten Apple.

Keine wirkliche Konkurrenz außerhalb des Tabletmarkts

Shira Ovide vom WSJ fragte Ballmer im Laufe des Interviews, ob er es vorziehen würde, wenn Microsoft sich langsam in die Richtung von Apples Geschäftsmodell entwickeln, also sowohl die Software- als auch die Hardwarekomponente kontrollieren würde. Ballmer antwortete, er bevorzuge das derzeitige Geschäftsmodell von Microsoft, auch wenn er zugeben müsse, dass dieses unter Produkten wie dem Tablet Surface elvoviert. Außerdem hatte Ballmer folgendes über die Fruit Company zu sagen:

In every category Apple competes, it's the low-volume player, except in tablets. In the PC market, obviously the advantage of diversity has mattered since 90-something percent of PCs that get sold are Windows PCs. We'll see what winds up mattering in tablets.

Als wirklich ernstzunehmende Konkurrenz scheint Ballmer Apple nur auf dem Tablet-Markt zu sehen. Ansonsten sei das Unternehmen ein „Low-Volume Player„, also kein wirklich ernstzunehmender Marktteilnehmer. Ballmer betont vor allem Microsofts Dominanz auf dem Markt für Heimcomputer. Doch wie viel ist an so einer Aussagen wirklich dran?

So sieht es auf den Märkten aus

In den Vereinigten Staaten macht Apples iPhone etwa ein Drittel aller benutzten Smartphones aus, während Android-Lizenznehmer in ihrer Gesamtheit mehr als 50 Prozent ausmachen. Microsofts mobiles Betriebssystem mit dazugehörenden Smartphones macht etwa 3,6 Prozent auf dem US-amerikanischen Markt aus.

Was den Markt für Heimcomputer angeht, so muss man Ballmer auf den ersten Blick mehr oder minder Recht geben. Apples Anteil an diesem Markt beträgt momentan 13,6 Prozent. Das klingt nicht nach viel, allerdings darf man hierbei nicht vergessen, dass man im Falle von Apple von einem kombinierten Hard- und Softwaremarkt redet, während Microsoft mit MS Windows nur am Software-Anteil des Marktes teilnimmt. Die knapp 90 % Windows-PCs (was etwas hochgegriffen scheint angesichts der Tatsache, dass neben OS X und  Windows noch andere Betriebssysteme existieren) verteilt sich also hardwaretechnisch auf die verschiedenen PC-Hersteller.

Was das iPad angeht, so gibt auch Ballmer zu, dass Apple hier den Markt dominiert. 60 Prozent aller weltweit verkauften Tablets kommen von Apple.

Hat Ballmer Recht?

Den Smartphone-Markt scheint Ballmer in seiner Analyse konsequent verschwiegen zu haben. Ansonsten hat er durchaus Recht. Was den PC Markt angeht, so kann man Apple softwaretechnisch nicht mit Microsoft vergleichen. Man darf aber auch nicht vergessen, dass für Apple halt noch die Erlöse aus der Hardware dazukommen.Während Apple mit jedem verkauften Mac mindestens also um die 1000 Dollar Umsatz macht (oft noch um einiges mehr) beschränkt sich der Umsatz von Microsoft pro verkauftem PC auf die Lizenzgebühren der Software.

Es ist deswegen auch schwer, die beiden Unternehmen auf dem Heimcomputer-Markt direkt zu vergleichen, da es sich um zwei völlig verschiedene Geschäftsmodelle handelt. Dennoch kann man sagen, dass Microsoft sich erhofft, durch den Release von Windwos 8 wieder an Marktanteilen zu gewinnen.

 

(via Apple Insider)

Microsofts Steve Ballmer ordnet Apple außerhalb des Tablet-Marktes als Low-Volume Player ein
4.25 (85%) 16 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


22 Kommentare

  1. Kleine Anmerkung an den Autor.
    Nicht 60% sondern 100% der verkauften iPads kommen von Apple.
    (Bitte lest die Artikel doch bitte 2 mal durch bevor ihr sie online stellt)

    MS Windows war in den vergangenen Jahren, seit XP, ein grottenschlechtes Betriebssystem. Warum sollte sich das mit Windows 8 schlagartig ändern?! Bin gespannt wie lange der Hype andauern wird…

    MS konnte sich nur auf dem quasi-‚Monopolstatus‘ ausruhen, da der überwiegende Teil an Endbenutzer Software für Windowsbasierte Systeme ausgelegt war/ist und nicht für das Betriebssystem der Fruit Company.

    So far

  2. Es hat zwar nicht sehr viel mit dem Thema zu tun aber:
    Steve Ballmer *estutmirLeidApfelnewswennichrausgefiltertwerdeaberichsagebloßdieWahrheit* ist der größte Idiiot, den es auf dieser Welt gibt. Er ist arrogant und hält sich auch noch für witzig. Selbst als Applefanboy kann man seinem größten Feind Microsoft ihn nicht als MS CEO wünschen. Wer es nicht versteht, lasst mich ihn zitieren: „There’s no chance that the iPhone is going to get any significant market share. No chance.“ Er reitet nur auf der Erfolgswelle Microsofts und hat nicht wirklich was dazu beigetragen. Ist aber auch nur meine Meinung…

  3. Als CEO sollte er was zwischen den Ohren haben was funktioniert und nicht nur Sülze aber….. Hochmut kommt vor dem Fall

  4. er war damals der meinung, dass das iphone keinen interessieren würde. der typ ist nur peinlich und hat keine ahnung von irgendwas. schaut euch mal seine youtube videos an…. man muss es nach 20 sekunden abschalten vor peinlichkeit.

  5. Wer ist denn eigentlich Steve Ballmer?? Ist das der, der Stolz ein Tablett präsentiert, was dann in der Präsentation abraucht??? Sollte sich vielleicht mit Wozniak zusammentun, die erzählen ungefähr den gleichen Schwachsinn. Nur an verschiedenen Stellen.

  6. Zitat iBro :

    Es hat zwar nicht sehr viel mit dem Thema zu tun aber:
    Steve Ballmer *estutmirLeidApfelnewswennichrausgefiltertwerdeaberichsagebloßdieWahrheit* ist der größte Idiiot, den es auf dieser Welt gibt. Er ist arrogant und hält sich auch noch für witzig. Selbst als Applefanboy kann man seinem größten Feind Microsoft ihn nicht als MS CEO wünschen. Wer es nicht versteht, lasst mich ihn zitieren: „There’s no chance that the iPhone is going to get any significant market share. No chance.“ Er reitet nur auf der Erfolgswelle Microsofts und hat nicht wirklich was dazu beigetragen. Ist aber auch nur meine Meinung…

    Genau das denke ich auch jedes mal wenn ich von diesem Typen höre… Er ist und bleibt einfach ein Idiot und liegt mit seinen Aussagen meist zu 100% falsch! Das mit dem iPhone und keinem Erfolg, dann kam Windows Phone viel zu spät, Windows 8 wird nen Reinfall, weil auch überall nur negatives Berichtet wird werden die meisten hoffentlich davor abgeschreckt. Für Unternehmen ist es eh nix und Heimanwender können damit mMn auch nix anfangen, da keine Programme dafür optimiert sind, Google Chrome zwar schon, ich nutze es aber weiterhin unter der Desktopansicht, da sie VIEL übersichtlicher ist. Auch kann man in der Metroansicht längst nicht so komfortabel Dateien kopieren und eigentlich auch sonst nix machen.

  7. Nicht unerwähnt ...

    sein sollten in dem Zusammenhang vom Autor der Gerechtigkeit wegen auch die Trends auf dem Computermarkt.

    Microsoft reagiert mit Win 8 nicht nur auf die Übermacht der Konkurrenz bei Smartphone und Tablet. Bei den traditionellen Computern gewinnt Apple seit Jahren Marktanteile. Für mich war es schon krass zu lesen, dass in einer allgemeinen Krise Apple + 1 % aufstockt, während er Rest der Welt – 7 % absackt (alle Angaben letztes Quartal im Vergleich zum Vorjahr). Eine Differenz von 8 % ist schon wirklich beachtenswert.

    Außerdem: Komisch, dass Apple bis Anfang 2013 Win 8 für 30 statt danach für über 200 Euro online verkauft. Das gab es ja bei denen wohl noch nie. Wir zahlen schon seit ein paar Jahren 20 Euro oder darunter. AppStore und andere uns schon lange bekannte Dinge wurden auch so einfach prinzipiell übernommen.

    Für einen Low-Volume-Player kann man Apple gerne halten. Dafür machen sie aber der Welt ziemlich viel vor und genau das honoriert der Markt mit steigenden Absatzzahlen. Ähnliches haben wir ja auch mit dem MS Internet Explorer erlebt. Nur die Schnellen erobern Märkte. Und da hat Apple dieses Jahr ja wohl (fast) alles erneuert. Den Rest gerade vor ein paar Tagen.

  8. Nicht unerwähnt ...

    … oh da war ein Verschreiber drin: „Komisch, dass Apple bis Anfang 2013 Win 8 für 30 statt danach für über 200 Euro online verkauft.“ … heißt natürlich „Komisch, dass MS bis Anfang 2013 …“ (wird ja aber ohnehin jeder wissen, dass es so heißen müsste. Wir sind ja nicht in der ersten Schulklasse.

  9. Zitat iBro :

    Es hat zwar nicht sehr viel mit dem Thema zu tun aber:
    Steve Ballmer *estutmirLeidApfelnewswennichrausgefiltertwerdeaberichsagebloßdieWahrheit* ist der größte Idiiot, den es auf dieser Welt gibt. Er ist arrogant und hält sich auch noch für witzig. Selbst als Applefanboy kann man seinem größten Feind Microsoft ihn nicht als MS CEO wünschen. Wer es nicht versteht, lasst mich ihn zitieren: „There’s no chance that the iPhone is going to get any significant market share. No chance.“ Er reitet nur auf der Erfolgswelle Microsofts und hat nicht wirklich was dazu beigetragen. Ist aber auch nur meine Meinung…

    …und mit deiner Meinung liegst genau richtig.
    Balmer ist in meinen Augen ein arroganter Neandertaler und Verwalter, kein Visionär wie Jobs.

  10. …und ein Clown erster Riege.

  11. Ich mag Clowns! :)

  12. Auch in dieser Form?

  13. Zitat Marco :

    Kleine Anmerkung an den Autor.
    Nicht 60% sondern 100% der verkauften iPads kommen von Apple.
    (Bitte lest die Artikel doch bitte 2 mal durch bevor ihr sie online stellt)

    MS Windows war in den vergangenen Jahren, seit XP, ein grottenschlechtes Betriebssystem. Warum sollte sich das mit Windows 8 schlagartig ändern?! Bin gespannt wie lange der Hype andauern wird…

    MS konnte sich nur auf dem quasi-‚Monopolstatus‘ ausruhen, da der überwiegende Teil an Endbenutzer Software für Windowsbasierte Systeme ausgelegt war/ist und nicht für das Betriebssystem der Fruit Company.

    So far

    Lese du erstmal richtig, zitat „60 Prozent aller weltweit verkauften Tablets kommen von Apple.“
    die Betonung liegt bei „Tablets“.

    Apple wurde ja zu gerne sein Betriebssystem auf andere Systeme adaptieren, aber dafür braucht man ein Heer an Programmierer um alle erhältliche PC Komponenten mit Treiber versorgen zu können.
    Die Jungs bei Apple sind ja noch nicht mal in der Lage Ihr Betriebssystem auf ihre „5“ Geräte vernünftig anzupassen.

  14. @Ares: Tatsächlich habe ich einen Fehler gemacht und diesen dann korrigiert ;)

  15. Zitat Alex :

    @Ares: Tatsächlich habe ich einen Fehler gemacht und diesen dann korrigiert ;)

    Ok, war nicht so ersichtlich, aber diese Beleidigungen die hier manchmal von sich gegeben werden sind echt nervlich, besonders von so geistig 12 Jährigen wie Macfee und Joe! :-D

  16. zitat: MS Windows war in den vergangenen Jahren, seit XP, ein grottenschlechtes Betriebssystem.

    also da muss ich widersprechen, ein Betriebssystem so zu programmieren das es auf tausende unterschiedliche Konfigurationen läuft sehe ich schon als Meisterleistung an.
    Aber dazu gehören, genauso wie bei Apple auch, ausgesuchte Komponenten und keine Pc aller Medion oder andere billig Hersteller bei denen die Hardware schon sehr Fehlerbehaftet sind.
    Das selbe gilt auch für externe Software, Apples „5 Programme“ für ihre „5 Geräte“ sauber zu programmieren ist keine Kunst. Aber Programme für tausende Konfigurationen im MS Segment zu programmieren um so mehr.

  17. Zitat Ares :

    Zitat Alex :

    @Ares: Tatsächlich habe ich einen Fehler gemacht und diesen dann korrigiert ;)

    Ok, war nicht so ersichtlich, aber diese Beleidigungen die hier manchmal von sich gegeben werden sind echt nervlich, besonders von so geistig 12 Jährigen wie Macfee und Joe! :-D

    Interessant, dass du dich persönlich beleidigt fühlst, wenn jemand was gegen Ballmer sagt.
    Desweiteren : wo wurdest du persönlich von mir beleidigt?
    Aber deine durchaus persönlich gemeinten Angriffe zeugen natürlich von einem unglaublichen Intelligenzpotenzial?
    Na dann — ich fühle mich so schnell nicht beleidigt, denn wer das bei mir schafft, bestimme in der Regel ich.

  18. Steve Ballmer hat Recht
    Windows ist viel besser als Mountain lion

  19. Zitat Ares :

    Zitat Alex :

    @Ares: Tatsächlich habe ich einen Fehler gemacht und diesen dann korrigiert ;)

    Ok, war nicht so ersichtlich, aber diese Beleidigungen die hier manchmal von sich gegeben werden sind echt nervlich, besonders von so geistig 12 Jährigen wie Macfee und Joe! :-D

    Ok, mein Freund, wenn du denkst, du hast es hier mit einem 12 jährigem zu tun, dann irrst du aber gründlich. Warum schreibe ich hier, das Ballmer ein Neandertaler ist, dann Schau die doch mal einige Events an, wo Ballmer wie ein verrückter schreit und rumhüpft wie ein Irrer. Das hat er nun davon, wenn er dann auch so gesehen wird. Wer seine „Entwicklung“ und seine Aktivitäten etwas verfolgt, muss zum Schluss feststellen, der hat sie nicht alle.
    Ich arbeite seit vielen Jahren, privat und beruflich, mit MS und erst seit Windows 2000 Professional läuft das System einigermaßen stabil. Alles, was es vorher gab, war einfach nur Schrott.

  20. So liebe Freunde.

    Ich habe euren Kleinkrieg satt. Von nun an wandern alle unsachlichen Kommentare, die nur dazu dienen, auf anderen Usern rumzuhacken, im Papierkorb. Mischkommentare werden editiert.

  21. Zitat Alex :

    So liebe Freunde.

    Ich habe euren Kleinkrieg satt. Von nun an wandern alle unsachlichen Kommentare, die nur dazu dienen, auf anderen Usern rumzuhacken, im Papierkorb. Mischkommentare werden editiert.

    Da sage ich nur Amen.

  22. auserhalb des tablets markt
    und wer hat das erste smarthpohone erfunden bitte und ist die größte einnahme quelle des unternehmen ?? ich den nihc das das so LOW ist