Home » Apple » FaceTime: Apple droht eine Patentklage

FaceTime: Apple droht eine Patentklage

Apple streitet sich bekanntlich weltweit vor allem mit dem südkoreanischen Konkurrenten Samsung in zahlreichen Gerichtsverfahren über die widerrechtliche Verwendung von bestimmten Technologien und Designmustern. Doch auch im eigenen Land muss sich Apple demnächst womöglich vor Gericht verantworten. Ein Unternehmen aus Texas klagt nämlich aufgrund der kostenlosen VoIP-Software FaceTime gegen Apple.

Im Detail dreht es sich um das Kommunikationsunternehmen Intercarrier Communications ICC, das nun eine Klage bei einem texanischen Gericht eingereicht hat. Dabei gibt die Firma an, dass Apple mit FaceTime und der Mac-Applikation Messages ein Patent verletzen soll. Das betroffene Schutzrecht beschreibt dabei die Möglichkeit zum Verschicken von Nachrichten mit lediglich einer Rufnummer bzw. Adresse.

Nicht nur Apple ist das Ziel von ICC

Das Kommunikationsunternehmen ist bereits bestens beim örtlichen Bezirksgericht bekannt. So klagte ICC im Laufe der vergangenen Woche gegen insgesamt fünf weitere Unternehmen. Alle Klageschriften beinhalten dabei dasselbe Patent, das ICC auch bei Apple angibt. Demnach sieht es danach aus, dass die Firma einen Rundumschlag in der Branche planen könnte, wenngleich konkrete Ziele bereits bekannt sind.

So fordert ICC im Patentstreit mit Apple nämlich eine Schadenersatzsumme in unbekannter Höhe. Sollte das Gericht den Forderungen von ICC stattgeben, dann würden immense Beträge auf den IT-Konzern aus Cupertino zukommen, denn ICC will Apple für den gesamten Zeitraum der Bereitstellung von FaceTime belangen. (via)

FaceTime: Apple droht eine Patentklage
4.35 (87%) 20 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


3 Kommentare

  1. Warum kommen die da jetzt erst damit an FaceTime un iMessage gibt es doch nicht erst seit gestern

  2. Sylvia Tanneberger

    Wenn es nicht so ernst wäre, würde ich jedesmal laut schmunzeln, wenn ich mal wieder über einen neuen Prozess lese, in den Apple verwickelt ist. Aber so denke ich mir mein Teil darüber. Nebenbei gesagt wundere ich mich schon seit langem, dass Apple Facetime noch nicht kostenflichtig gemacht hat. Wenn die Mexikaner gewinnen, wird Apple sich wohl zu diesem Schritt entscheiden. Im Gespräch war das ja schon mal. Apple ist ja auch kein Verein barmherziger Brüder und Schwestern. Die müssen auch betriebswirtschaftlich rechnen. Tim Cook traue ich zu, dass er das noch viel genauer und gründlicher tut, als Steve Jobs.

  3. das ist doch ne Voip geschichte und das gibts doch ech nicht seid gestern
    ob es jetzt Facetime oder Voip heist

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*