Home » App Store & Applikationen » Google Maps App für iPhone 5 und Co: Google sieht Probleme bei der AppStore Zulassung

Google Maps App für iPhone 5 und Co: Google sieht Probleme bei der AppStore Zulassung

Bis zum Ende des Jahres plant Google, nach dem Kick aus dem iOS 6, eine eigene Karten-Anwendung im Apple AppStore zu integrieren. Die Entwicklungen schreiten wohl gut voran, allerdings schätzt Google selbst die Chancen recht minimalistisch ein, dass Apple auch eine Maps App zulassen werde. Ab iOS 6 setzt Apple bekanntlich auch auf einen eigenen Karten-Dienst, der jedoch alles andere als einen Blitzstart hin legte.

Gegenüber The Guardian gab es wohl aus den Reihen der Google Mitarbeiter einige Informationen zum aktuellen Google Maps App Stand. So sei man „wenig optimistisch“ was die Freigabe der Google Karten App betrifft. Apple möchte schließlich den eigenen Karten-Dienst entsprechend in den Fokus rücken. Die Vorahnung im Hinblick auf die Probleme bei der AppStore Zulassung, kommt dabei nicht von ungefähr. So ist die Karten-Kategorie im AppStore an sich schon recht übersichtlich besiedelt. Darüber hinaus scheinen Drittanbieter Applikationen, welche sich der Google Maps-API bedienen, hier schlechte Chancen zu haben. „Apple mache keine Werbung für Google Maps“, heißt es weiter.

Etwas Hoffnung für eine Google- Maps- App- Zulassung macht jedoch die Umstrukturierung bei der Apple Führungsschiene. Scott Forstall, der höchstwahrscheinlich aufgrund des Apple Karten Dilemma entlassen wurde, hätte sich jedenfalls sofort quer gestellt.

Google Maps App für iPhone 5 und Co: Google sieht Probleme bei der AppStore Zulassung
4 (80%) 3 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


9 Kommentare

  1. Wer braucht schon googel maps

  2. Die sollen mal ihre eigenen Restriktionen unterlassen. Seit neuestem kann man nämlich in Google Übersetzer nicht mehr die Übersetzungen via Copy and Paste in Mails oder Dokumente bzw. Webformulare übertragen, ohne sich vorher angemeldet zu haben. Damit man auch schön von Google verfolgt werden kann. Datensammlung gegen Übersetzung. Inzwischen hab ich festgestellt, das Bing Translator besser übersetzt und nutze jetzt den. Freiwillig die Datenkrake mit ner Map-App aufs IP laden??? Im Leben nicht. Wenn Apple die App ablehnt…. meinen Segen haben sie

  3. es geht aber primär nicht um übersetzungstools, sondern um die karten. ich an apples stelle wäre mal nicht so arrogant und würde google maps zulassen, solange die eignenen karten derart besch…. sind!

  4. die apple karten app ist nich beschissen

  5. Oh doch, das ist sie. Zeige mir mal, wo alle Ubahn- und Sbahn-Haltestellen (alle!) in München zbangezeigt werden mit dem konventionellen blauen U und grünen S? Also!

  6. Man sollte Wiesen wo die U Bahn ist oder schaust du beim laufen immer auf dein Ipohne ;-)

  7. Wenn ich das brauche, gibt’s ne App der öffentlichen Verkehrsbetriebe. Das ist mir lieber als die Datenkrake -und die Navigation mit Apples Karten funzt auch gut. Bleiben die Satelitenbildchen, für die ich eh keine Zeit hab

  8. Und das man mit Google Maps nicht Navigieren konnte, wird auch nicht erwähnt!p

  9. Zitat Alessandro :

    Und das man mit Google Maps nicht Navigieren konnte, wird auch nicht erwähnt!p

    riiicchhhtttiiiggg ich find Apple maps viel besser