Home » Sonstiges » Nokia arbeitet an einem Tablet mit Akkucover

Nokia arbeitet an einem Tablet mit Akkucover

Egal ob nun beim iPad, einem Galaxy Tablet oder dem Microsoft Surface: Die Akku-Laufzeit ist ein wichtiges Thema. Denn was nützt das modernste, leistungsfähigste Tablet, wenn man es nicht nutzen kann, weil die Laufzeit der Batterie Limits setzt. Die Zukunft jeglicher mobilen Geräte liegt in der Akku-Entwicklung. Der Akku ist der limitierende Faktor, auch für Features, mit denen man die Geräte ausstatten kann. Mit den Tablets und Smartphones muss sich auch die Akkutechnik weiterentwickeln. Bis es soweit ist, hat Nokia sich für sein neues Tablet einen kleinen Trick einfallen lassen.

Veröffentlichung 2013

Wie The Verge berichtet, arbeitet Nokia derzeit an einem neuen Windows RT Tablet, das Anfang 2013 erscheinen soll. Das Gerät soll mit HDMI- und USB-Ports sowie einem 10,1 Zoll Display ausgestattet sein, das dem des Microsoft Surface ähnelt. Natürlich wird das neue Tablet auch im mobilen Datennetz funktionieren.

Der besondere Clou soll aber in der Stromversorgung liegen. Für das Tablet soll ein Cover veröffentlicht werden, in das ein zusätzlicher Akku verbaut ist. Das Cover soll das Gerät wie ein Buch umfassen und mit einer Tastatur ausstatten sowie die Akkulaufzeit drastisch verlängern. Außerdem verfügt das Cover über zwei zusätzliche USB-Ports.

Das Gerät allein soll 10 Stunden Akkulaufzeit haben, wie viel mit dem Cover möglich ist, ist nicht bekannt.

Weitere Tablets geplant

Die Quellen von The Verge behaupten, dass Nokia plant, vorerst eine geringere Zahl von Tablets zu bauen und später eventuell ein Windows 8 Gerät zu entwerfen. Das erste Tablet wird mit einem ARM-Chip ausgestattet sein und unter Windows RT laufen. Angeblich wird es auf dem Mobile World Congress im Februar veröffentlicht werden.

Knackpunkt Akkulaufzeit

Auch wenn der Gedanke von Nokia nicht schlecht ist, wird die Zukunft nach komplett neuen Akkutechniken verlangen. Die Balance zwischen Leistung und Akkulaufzeit ist heute bereits eine Herausforderung. Mit dem Verlangen nach neuen, leistungsfähigeren Geräten werden auch neue Akkus gebraucht werden. Wünschenswert wäre, dass sich dabei auch die Laufzeit und nicht nur die Leistung der Geräte erhöht.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


6 Kommentare

  1. Problem ist, dass es nicht so viele Zubehörhersteller bei solchen Marken gibt. Wenn das so kommen sollte, zieht Kingston und was weis ich für Firmen hinterher Und bauen das fürs iPad. Man sollte beachten, dass auch die Ladezeit sich verlängert.

  2. Ich würde erwarten, dass man das Cover nach dem Entfernen seperat laden kann. Heißt LAdezeit vom Tablet bleibt im normalen Rahmen, und das Cover kann nebenher geladen werden.

  3. verzweifelte versuche am tablet-markt teilzunehmen. ich als apple fanatiker würde da lieber dann doch nexus oder asus tablets kaufen, statt sowas.
    microsoft und nokia, zwei unternehmen die sich zusammen tun bzw. zwei verlierer unternehmen, kriegen nichts auf die reihe.
    alles sieht bei denen albern, unseriös, nicht genug mobil, veraltet aus auch wenn alles brand neu ist.
    (meine meinung- bitte nicht rum jammern)

    in der smartphone-szene geht es berg ab,
    was suchen sie dann noch bei den tablets.
    bin gespannt, ob der surface bei den leuten gut ankommen wird und an wie viele!?

  4. So einen schrott habe ich seit langen nicht mehr gesehen. Nokia muss doch wissen dass sie nur mit gummistiefeln wie früher nur geld machen können. Nicht diese schrott Elektroartikel.

  5. Microsoft und Nokia als zwei Verlierer zu bezeichnen finde ich dämlich!

  6. Zitat Eddings :

    Microsoft und Nokia als zwei Verlierer zu bezeichnen finde ich dämlich!

    Naja, was soll man schon von Technik Nieten oder geistig 12 Jährigen schon erwarten (lach)